29. Dezember 2010

Mehr lieb sein.

Ich kaufte Schuhe bei Deichmann in Oldenburg. Was mir da zwischen dem ganzen Schuhzeug so alles passieren kann...

Eigentlich wollte ich heute, wie auch schon vor Weihnachten, bloß nach Hausschuhen gucken. Normalerweise geht das ganz schnell, seit Jahren schon: Ich brauche neue? Kein Problem, ab zu Deichmann, rein, in die Hausschuh-Ecke, Farben gecheckt, dann die guten Björndal angezogen, in 39, jaja... die passen - hin zur Kasse, bezahlen, ab nach Hause. Fertsch. 3 Minuten.

Nun entere ich bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen eine Filiale auf der Suche nach Schlappen. Allein das paßt mir schon nicht so richtig ins Konzept. Ein kurzer Björndal-Blick ergibt aber, daß ich auch diesmal nix finde. Schad. Aber wie wir Frauen nun sind ^^, lasse ich meinen Blick einfach mal gaaanz vorsichtig in die große Runde schweifen. *g


Nach kurzer Zeit finde ich zwei Paar mit Keilabsatz!!, die mir die Auswahl nicht nur wegen ihres gleichen Aussehens, sondern auch wegen des doppelt ermäßigten Preises schwierig machen. Also beide kaufen?... Nee. Ich weiß ja nich'. Eigentlich brauche ich ja gar kein Paar. Hmtja. Stöckel-stöckel. Nachdem ich noch eine kurze und nicht eben freundliche Begegnung mit einer jungen Deichmann-SchlVerkäuferin habe, in der sie mich 'halb-egal' behandelt, werde ich von einer altgedienten 'richtigen' Verkäuferin über noch übrige Schuhe und über Zifferncodes auf der Verpackung aufgeklärt, die die Farbe der Schuhe kodieren. So will man ich das. :) Ich entscheide mich für den obigen Schuh und breche auf.

Wer bis hierher mit dem Lesen durchgehalten hat, fragt sich bestimmt schon: Warum diese Überschrift?! ... Darum:

Ich gehe also mit meiner Beute zum Bezahlen an die Kassentheke. Dahinter steht die freundl unfreundliche Schl Verkäuferin von vorhin. Ungefähr 2o, pseudo-rausgeputzt, harter, gelangweilter Blick. Sie nimmt meine Schuhe entgegen, ohne mich anzusehen. Sie sagt 'Neunzehnneunzich', ohne mich anzusehen. Sie packt die Schuhe in den Karton und den Karton in eine Tüte, steckt den Bon mit hinein und schiebt es mir rüber, ohne mich anzusehen.


Ich halte ihr einen Zwanziger hin, schaue sie an und lächle. Sie nimmt den Schein, schiebt mir ein Zehncentstück rüber und steckt das Geld in die Kasse, immer noch ohne mich anzusehen. Ich packe mein Portemonnaie in die Tasche und nehme die Tüte vom Tresen. Sie trommelt leise mit dem Zeigefinger auf die Platte, hat aber noch genügend Anst Geduld, um sich nicht gleich wegzudrehen - alles, ohne mich anzusehen. Ich denke mir [in meinem weihnachtlichen Großmut, von dem ich bis jetzt nicht weiß, wo er herkommt ;)], Sie hat bestimmt 'nen Scheißtag gehabt und üüberhaupt keinen Bock mehr auf Kunden und Arbeiten generell!, und sage [tatsächlich völlig] ohne Groll: Ein bißchen mehr Lächeln würde helfen!, lächle dabei und schaue sie an. Dann gehe ich und höre gerade noch, wie sie zu ihrer Kollegin keift: Hast du das gehört?! Unverschämtheit!!

Ich aber wandle in Frieden, mit einem Lächeln auf den Lippen. Irgendwie krass, oder?

PS: Gute Musik [youtube.com]!! [... allerdings ist ein 't' zu viel in der Überschrift.....]

27. Dezember 2010

Na, noch Appetit?

Da wir zur Zeit ganz viel essen und alle Blogger nur noch durch die Gegend kugeln, gibt's hier heute Kugeln. Wortwitz, hier bin ich ^^.


Auf dieser Aufnahme handelt es sich um Marzipan-Nougat-Amaretto-Pralinen ^^. Das ganze war saumäßig lecker und alle [beim großen weihnachtlichen Gathering] anwesenden Verwandten wollten gleich mindestens noch 'ne zweite, insofern ein SUCCESS.

Hier findest du das Rezept von Katja :). Ich hab' an Stelle der Mandelsplitter allerdings Haselnußkrokant genommen und die Kuvertüre komplett weggelassen, wie man sehen kann, weil ich keinen Bock auf's Schmelzen und Rumsauen hatte. Hab' die Dinger einfach vor'm Einkrümeln in'ner Lache Amaretto gewälzt, ging aber leider nur mittelgut [deswegen sind die Teile etwas 'glatzig' geworden ^^]. Ach, und das Kugelformen vom Nougat hab' ich mir komplett gespart, das ging nämlich tatsächlich mit den zurechtgeschnittenen Nougat-Quadratenern wunderbar - so, wie ich mir das gedacht hatte ;)!


Den Klumpen in der roten Schüssel sowie die restlichen Nougat-Stückchen hier und auf einem weiteren Teller, der zur Zeit kühl steht, hab' ich noch vor mir; das auf dem Tablett rechts war alles, was ich vor'm Verwandten-Dings noch rechtzeitig geschafft hab'... *seufz

PS: So liest sich übrigens mein letztes Weihnachten mit der Famylie [sic], das war allerdings hier bei uns in OL und nicht in HB bei der Tante. Cool, daß ich 'nen Blog das notiert hab' - sonst wüßte ich gar nicht mehr, daß ich letztes Jahr so krank war....

26. Dezember 2010

's is schee #67

Was war diese Woche alles schee?

* Es steht fest: Ich bekomme mein heißgeliebtes Raclette-Essen an Silvester :D. Und 'ne Party mit den anderen beiden Elefanten ;).. YAY.
* Schnubsie ist versorgt. <3
* Ich habe einen Brief verschickt - und plane einen weiteren ^^. Hoch lebe der altmodische Schriftverkehr! *g
* Naja, Weihnachten generell, ne? Mag ich ja schon sehr... [inkl. Verwandtentreffen und allem Pipapo!]
* Schön, festzustellen, daß ich es in einigen Fällen wirklich nicht brauche, verstanden zu werden. Und manchmal auch tatsächlich gar nicht werden will!
* Auf der Hinfahrt nach OL bekam ich im Zug von einem sehr sexiest [!] aussehenden und hochleistungs-flirtenden Basler das Mittagessen im Bordrestaurant ausgegeben. Hach.... schee. [Nett war er auch ;).]
* Ich plane bereits den nächsten Klosterurlaub, und zwar für März 2o11... Jaja, die restlichen ca. zwei Posts zum Urlaub kommen noch - hab' bloß die Notizen nicht hier in OL ^^.

Scheenscheen, auch, wenn man oft denkt, daß 'alles scheiße' ist. Die MoMoMo fällt morgen übrigens aus - ich denke nicht, daß's jemand für diesen Montag nötig hat. Oder?! :)

PS: Meine neuen Blogfarben hab' ich übrigens aus dem Zeug hier zusammengepickt [docs.gimp.org] :).

25. Dezember 2010

Und bei euch so?

Hier dank des riiesigen Wohnzimmer-Spiegels ein exklusiver Blick hinter die Kulissen des rebhuhn'schen Weihnachtsfestes - inklusive des Weihnachtsbaums und eines kleinen Opa-Fragments. [... na, wer findet's?! *g]


... uuund weiter geht's mit der Völlerei! *börps Laßt's euch allen gut gehen :). [Bald gibt es auch wieder mehr Content als immer nur rebhuhn-Fotos ... aber erst, wenn allgemein wieder mehr in Blogs gelesen und geschrieben wird ;)!]

PS: Simon's Cat's back :D - passend zu Weihnachten: Santa claws [youtube.com]. [via 'alle']

23. Dezember 2010

Ab nach OL!

Ich packe meinen Koffer und bin raus, mein Kind; das Huhn ist auf der Reise und hat Rückenwind. ...

Jetzt sitze ich schon im Zug nach OL und lasse allen Streß hinter mir. Zwei Wochen für nichts wirklich verantwortlich sein - geilomat, wie ich manchmal zu sagen pflege. Drückt mir die Daumen, daß ich heute noch ankomme ;)!


Wünsche euch allen schöne Weihnachten <3
[und möglichst nicht allzu hektische Vorbereitungen]!
... na, wo ist wohl dieses Foto entstanden? *g


PS: [edit März 2017: leider sind Blog und Tumblr nicht mehr da :(] Franzi von indigoidian hat noch so'nen Tumblr, der sich echt auch lohnt!!1 Er hier, dieses Zimmer!!, diese Geste!!, diese Unterlippe und eigentlich alles dort sprechen Bände, finde ich. <3

21. Dezember 2010

Bye, bye, Schnubsie..

Manchmal schafft man es einfach nicht, trotz Anstrengungen eine Bindung herzustellen. 'Die Umstände, die Umstände, ...', höre ich mich murmeln.

Seit heute mittag ist Schnubsie nun - trotz widrigster Wetterumstände - auf dem Papageienhof. Dort hat sie vieleViele [momentan angeblich über 5o!!] Wellensittichkumpels, große und kleine, alte und junge. Vielleicht schafft sie es dort, ein bißchen fröhlicher zu werden, besser zu essen und eine unterhaltsamere Zeit zu haben als hier bei mir.

In 'nem Monat oder zwei werd' ich sie dort besuchen, dann schau' ich [und schreib' hier nochmal], wie's ihr so geht.

... also tschüß, Schnubsie!

PS: Tolle Musik, was die von der französischen Band 'Phoenix' so machen!! Zum Beispiel Everything is everything oder auch Armistice [beide youtube.com]; aber nicht nur das. Ich hab's von katerwolf, von der nicht nur der Empfehlungspost einfach hammermäßig unterhaltsam zu lesen ist :D!

20. Dezember 2010

Oh, what a day.

Wo gerade 'alles doof!' ist, geht es hier im folgenden um meinen Mittwoch vorletzter Woche, in dem - wie in so vielen Tagen momentan - irgendwie der Wurm drin war... zumindest im Abend.

Ja, Blicke können töten. So sah ich aus, nachdem ich frustriert und ohne Mütze oder Kapuze vom Institut nach Hause gelaufen bin. Von vorn: Erst reiten mit der C., dann hat sie mich im Institut abgesetzt, und weil ich nochmal rein mußte, meine Sachen holen, hab' ich 'ne halbe Stunde mit der einen Doktorandin gelabert, die noch dort war, weil sie zu Hause kein I-net hat. Soweit, so gut.


Hin zu OLGA, aufgeschlossen, Tüten und Taschen und Sachen reingelegt, Handkehrer raus, Schlüssel ins Schloß gesteckt, Tür wieder zu. Schnee vom Autochen abgefegt, gründlichst, dann noch ein bißchen gekratzt. Alles paletti, ich greife zur Tür, die geht aber nicht auf. Herzlichen Glückwunsch -.- ...

Nein, es ist nicht eingefroren gewesen, sondern klemmte nur - was sich, wie sich mein Werkstattfuzzi ausdrückte, durch Fetten hätte regeln lassen sollen. Hat es aber wohl offensichtlich nicht; jedenfalls nicht dauerhaft. *grml Zum Glück [!] hatte ich den Institutsschlüssel noch in der Jackentasche, alles andere [Hausschlüssel, OLGAschlüssel, Tasche mit Portemonnaie und Handy [!] sowie mein Föhn, den ich kurz vorher der italienischen I. geliehen hatte, weil sie zur Zeit keinen besitzt...] war nun in OLGA - für immer bis ich den Ersatzschlüssel von meiner Mitfahrerin organisiert haben würde. Im Institut befindet sich, seit ich allein wohne, ein Ersatzwohnungsschlüssel. Los ging's, Fußmarsch, marsch! ...

Leider hatte ich meine Reitstiefeletten noch an, die überhaupt kein Profil haben - und es lag doch soviel Schnee!!1elf Viermal hat's mich beinahe abgelegt. Ich hatte keine Handschuhe, keinen richtigen Schal und eben auch weder Mütze noch Kapuze dran oder dabei. Prost, Mahlzeit. War kalt und ich hatte tierisch Schiß vor 'ner Erkältung - aber Spazierengehen an sich ist ja eigentlich ganz nett.. und erkältet bin ich bis heute auch nicht. Also alles nochmal gutgegangen ;). Wollte nur mal meckern...

PS: [edit März 2017: leider nicht mehr das gleiche Blog :(]
Als ich den Blogtitel las, war's schon um mich geschehen: Everything is interesting ... [iref.de] GANZ GENAU!!1, hab' ich mir da gedacht. Ziemlich viel Zeugs, [fast] alles interessant. Wie dieser Artikel über Prokrastination - die Videos, die sie da vorstellen, sind echt cool gemacht; alles dort im Blog ist immer'n Tick besser, als man es von woanders kennt ;). Hinsurfen!

MoMoMo #14 - Ja-Sager

Hier kommt die Maus Motivation für die [wohl bei den meisten] letzte Arbeitswoche :)!


[Achtung: großartige Musik UND großartiger Text :D!]



Beim Surfen entdeckt und für mitteilungswürdig befunden. - Wenn erstmal der 23.12. ist, werde ich redefreudiger ;)... dafür gibt's aber schon jetzt mehr Motivation unter diesem Link.

PS: Und wenn ihr mal einfach ohne Ablenkung arbeiten/surfen/sein wollt, kann ich euch zwei Webseiten empfehlen: Rainymood [via K. - danke!] und SimplyNoise sind beide unglaublich toll. Ersteres hat eine 3o-minütige Regen-Schleife [mit Gewitter und so!], die zweite drei verschiedene Arten von Rauschen im Angebot: weißes, braunes und rosa Rauschen; und dann gibt es noch den Oszillations-Knopf [wiki]. Mein Favorit ist das braune Rauschen, denn das hört sich an wie die Spülmaschine meiner Eltern ;).

19. Dezember 2010

's is schee #66

Ich hätte ehrlich nicht gedacht, daß die Wochen vor Weihnachten dieses Jahr so stressig werden... irgendwie hab' ich mich da wohl tatsächlich ein bißchen übernommen. [Oder ich bin einfach nur null leistungsfähig, verweichlicht und ein Jammerlappen. Kann auch sein ^^.]

* Freundin H. war im Institut zu Besuch aus Paris [da sind die Züge noch gefahren! *grml] :).
* Ich habe endlich mal das Gefühl, 'genug' auf dem Weihnachtsmarkt gewesen zu sein!
* Bloggertreffen ahoi - schön, wenn man sich auch offline [und so gut!] versteht :D!
* Ich werde seit der Dresden-Rückfahrt von meinen Kollegen als Rallye-Fahrerin bezeichnet, mit wohlwollendem Unterton - yeah! ;)
* Die Institutsweihnachtsfeier am Freitag fand' ich einfach toll. Mit netten Leuten [allen, mit denen ich 'wollte'] gequatscht, gelacht, getrunken... und zwischendurch auch noch philosophiert ;)!
* Gleich zweimal kochen in einer Woche: Samstag mit H., der B. und Dr. I. ;), am Sonntag mit der J. und der WG ihres Freundes. SCHEE! :D
* Ich habe auf der Weihnachtsfeier im Reitstall den Erzähler für's gesamte Krippenspiel von 'ner Dreiviertelstunde gemacht, dabei noch das Skript live geändert/verbessert - und hinterher meinten alle, daß ich so eine tolle Erzählstimme hab'. Ich sollte doch Synchronsprecher werden. Echt.

Noch ganz viel scheenes mehr hier - nicht schön hingegen ist, daß ich heute tatsächlich nicht nach Paris gefahren bin. Aber man kann ja auch nicht alles haben. *seufz

PS: Ein 'Kind', das Whitney Houston singt [youtube.com]. Nee, nicht singt, sondern perfekt imitiert. Der Wahnsinn, gefunden bei Hannah [edit März 2017: aHeadwork.de].

18. Dezember 2010

AKTUELLER STATUS

hänge in der pfalz fest - züge nach paris fahren nicht - bahn-hotline ist ein witz, nicht erreichbar, alle drei, die ich versucht habe - db kundencenter am bahnhof noch nicht geöffnet - 4h schlaf reichen nicht, um das ganze wie in trance und nicht wütend zu erleben.

UPDATE [8.16]
ich erreiche niemanden über die hotline - ich muß für die sch*iß schnell-züge in F reservieren [pflicht!] - ich kann nicht online auf db für F einsehen, ob ein zug noch plätze frei hat - ich kann nicht 'testweise' buchen, weil mich das stornieren am geltungstag 15 euro kostet. naja, könnte ich halt schon, aber irgendwo sind ja auch grenzen, kann das ja nicht 3x ausprobieren......

UPDATE [8.32]
heureka, ich bekomme eine servicenummer ['für die aktuellen witterungsbedingungen'] angesagt - doppelfreu, ich komme durch - ... bin sprachlos und meine kinnlade klappt runter, denn db-frau gibt mir exakt die infos, die ich selbst online sehen kann - keine möglichkeit über reservierungsauskunft, sie verweist mich an servicenummer von vorhin, die nicht erreichbar ist.

UPDATE [8.44]
dort nach etwas wartezeit tatsächlich eine kompetente [!] und freundliche [!] angestellte erreicht, die mir sagt, daß der komplettausfall des ICEs von 7.22 'aus technischen gründen' geschah und der nächste um 1o.23 komplett ausgebucht ist [2. und 1. klasse]. um 14.23 fährt einer mit kapazitäten. jetzt muß ich mich entscheiden, ob ich so spät noch fahren will.....

UPDATE [9.29]
da unsicher ist, ob der zug um 14.23 auch wirklich um ~17 in paris ist und ich am sonntag schon um 13 wieder fahren müßte [wobei da gar nicht klar ist, ob der dann auch fährt/mit wieviel verspätung, denn es soll weiter schneien :( ], fahre ich nicht und hebe mir das geld [so ich es denn zurück bekomme - wehe dir, db!!!1elf] für einen späteren besuch von vielleicht längerer dauer [?] auf; der j. ist ja noch länger in paris. mist, verdammter. laune ist nicht mehr vorhanden.

ende der geschichte.

17. Dezember 2010

Altah, ey!

Komme gerade von der Dienstreise aus Dresden zurück. War alles subbor, ABER die Rückfahrt der Hörrör: 8h Fahrt durch das krasseste Schneegestöber ever, mit 6o auf der Autobahn vieleViele andere Autos überholen ^^, davon die letzten 5h am Stück ich am Steuer ^^. Man, bin ich kaputt. Und das, nachdem ich gestern fabulöserweise ENDLICH ihn hier und die Dame mit dem losen Mundwerk :P kennengelernt sowie alte Bekanntschaft [japp, Malloy :)] aufgefrischt hatte... und demzufolge zu spät im Bett war.

Egal, denn: Müde, aber glücklich.

15. Dezember 2010

Nonsens und neuer Mitbewohner.

Ich bin ja jetzt gerade in Dresden, näch? Und treffe auch endlich mal thg und den Freund der Malloy [die kenne ich ja schon ;)] - spannend!

Ihr dürft mir aber tatsächlich noch die Daumen drücken, denn ich hab' [jetzt so, beim Schreiben am Mittwoch abend] jobmäßig ein bißchen Bammel vor den nächsten zwei Tagen ;). Und um nun die eleganteste Überleitung ever zu absolvieren:

In meiner OLGA bammelt es jetzt auch, aber gewaltig!!


Die gute Frau Nida hängt also, Hintern nach oben, in OLGA - zum ersten Mal in meinem Leben kann ich mich für Gedingel am Rückspiegel begeistern :D. Sie [also die Spinnen-Attrappe] sieht aber auch wirklich herzig aus <3!

Das war's auch schon wieder, machet's guat und schloafet's fein!

PS: Im Netz gibt es alles. Wirklich. Auch die Wunder der Klickstrecke [137b.org] - live und ein bißchen in Farbe *g...

14. Dezember 2010

Wortsuche - Hilfe!

Ab und zu muß man den Blog ja auch nutzen, indem man die Leser um Rat ersucht, ne? Diesmal brauche ich Wörter...

Im Gespräch mit meinem Kollegen ist mir aufgefallen, daß es ziemlich viele verschiedene Bezeichnungen für das letzte Stück beim Brotlaib gibt. Wir haben zusammen die folgenden hinbekommen:

Endstück
Knust
Knifte
Kanten

Auch für das Innere eines Apfels gibt's so einiges.. :

Kerngehäuse
Griebs
Apfelkern

Habt ihr noch mehr im Angebot? Bitte in die Kommentare, ich bin gespannt :) - das ist ja durchaus auch regional abhängig..

PS: Die ungeschminkte Wahrheit über den schönsten Tag des Lebens schreibt Mareike. Aber ich hab' das bisher eh noch nicht so romantisch verklärt gesehen... ;).

13. Dezember 2010

In dulci jubilo-o-ooh!

Klingt irgendwie so, als wär' alles supertoll? Is' aber nich'. Nur so geht-so.

Ich hatte ja vor zwei Wochen hier eine Fußmatte gewonnen, mit meinem Gedicht-Dings. Tjaaaa, und jetzt liegt sie schon seit ein paar Tagen vor meiner Tür:


Ist sie nicht hübsch? *g Nochmal danke! - Abgesehen davon ist das hier der 6oo. Post, also nicht soo richtig Grund zum Feiern, aber irgendwie ja doch, ne? :) Es freut mich, daß ihr alle hier lest und daß es vor allem immer mehr Abonnenten des Feeds werden!

Wer noch Bock hat: Hier der Liedtext zu 'In dulci jubilo' [de.wikisource.org] - den kannte ich so noch gar nicht, das Lied kam mir nur beim Überschrift-Ausdenken in den Sinn ;). [Bin ein klitzekleines Bißchen angeschickert ;), weil ich auf dem Glühm Weihnachtsmarkt Glühwein - weißen UND roten! - getrunken habe...]

PS: Video, Videos und Videos... aber wenn ich doch in letzter Zeit so viele gute finde bzw. von Blog-Bekanntschaften finden lasse? *g Nicht nur Menschen können rodeln - dieses Filmchen [youtube.com] zeigt, daß der Hund und die Robbe doch näher verwandt sind, als gedacht ;).. und es hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Dir auch?

MoMoMo #13 - Du brauchst 'nen Reifen!

Und schon ist wieder Montag :)...

Diese Woche wird für mich wirklich stressig, weil ich beruflich nach DD fahre [und da denn auch Mary [wieder] und thg und Mary's 'Ihren' erstmalig ;) treffe :D!!]... und für den beruflichen Teil davon ist noch 'ne Menge zu tun. Was gibt's da schöneres als gute Musik UND eine tolle Idee, die im Hirn als Samen aufgehen kann? Watch and learn!! ... auch ich brauch' 'nen Hoop, glaub' ich.


[via Mrs. Mop]

Alle MoMoMos hier :).

PS: Der [allseits bekannte? ;)] Herr Michael Faraday [wiki] hat mal 'nen Leserbrief an die Times geschrieben, in der er sich in [für die damalige Zeit] sehr wissenschaftlichem Stil über die Fäkal-Zustände in der Themse bzw. dem London des 19. Jahrhunderts aufregt. Ich hab's beim Herrn Rau gelesen, dort gibt's auch noch einiges an Infos über Cholera und die Gesamt-Zustände damals. [Der Brief von Faraday ist natürlich auf englisch...]

12. Dezember 2010

's is schee #65

Bereits mehrere Menschen erwähnten im Zusammenhang mit meinem 'Freizeitstreß' das Thema Burnout. Irgendwie mache ich mir da auch so langsam Sorgen... Trotzdem gibt's so einiges schönes zu berichten:

* Der Neurologe hat gesagt, daß mein Fingernerv völlig in Ordnung ist! Wenigstens etwas.
* Ich war am Freitag in KA und hab' meine Freundin M. besucht. Und auch noch K., den ich vorher viel weniger kannte als jetzt :). War toll. Aber auch voller Überraschungen - und wie ich die finde, überlege ich mir noch. Ausgiebigst.
* Reiten läuft gut gerade. [Aber es ist schweinekalt im Reitstall!!111elf]
* Ich wurde bekekst!!!! Von Katja, die sich in die Kekshölle begeben hat, um uns den Advent zu retten. Ich würde sagen, es ist ihr gelungen :D. Und alle schmecken großartig!!


* Manchmal ist man zeitlich/terminlich so 'zu', daß man sich über Absagen und nicht klappende Dinge geradezu freut. :)
* Menschen gefunden, die einige meiner, also quasi 'meine' Interessen haben. Schee. Wohlfühl-schee.
* Ich habe eine neue Fußmatte gewonnen :D! Foto folgt.
* Die Wohnung die dumme Sau sieht aus wie Sau. Und es kratzt mich nicht die Bohne!!1elf :D

*sing o/~ Laß Dich überraschen, mit all den scheenen Sachen... o/~

PS: Ein Video über Pferde mit dem Titel Das Geheimnis der Pferdesprache [de.sevenload.com]: Wunderschöne Bilder, aber irgendwie nicht enthüllend genug, so vom Geheimnis her, finde ich. Nichtsdestotrotz empfehlenswert, wenn man 'ne Dreiviertelstunde übrig hat :)!

9. Dezember 2010

[Erneut] Mein Opa <3

Ich habe soeben 'ne halbe Stunde mit meinem Opa telefoniert - mein zweiwöchiger 'Hallo, wie geht's dir?'-Anruf. Mein Opa ist mittlerweile 91, dafür aber immer noch erstaunlich fit.

Er hat 'ne Freundin, die ~7o ist und nicht im Altersheim wohnt. Er läuft 1.1km um den ans Altersheim angrenzenden See, [fast] jeden Tag bei [fast] jedem Wetter. Er spielt jeden Tag 1h Akkordeon. Und er ist ein Charmeur sondergleichen!

So bekommt er angeblich von seinen Tischgenossinnen [sind natürlich fast nur Frauen da ...] am Mittagstisch zu hören, wenn er nach einwöchigem Krankenhaus-Aufenthalt zurückkehrt: Zum Glück sind Sie wieder da, dann wird endlich mal wieder dummes Zeug geredet!! *g Ehrlich wahr, hat er mir gerade brühwarm erzählt.

Als wir über den Adventskalender gesprochen haben, den meine Mutter mir geschickt hat, meinte er ganz trocken [aber mit Lachfältchen um die Augen, die ich durch's Telefon gehört hab' ;)]: Ich habe auch einen bekommen. Ich bin ja auch der einzige Junge! *g [... besonders lustig in Kombination mit dem Vorwissen, daß er der jüngste in einer Familie mit 9 Kindern war. ^^]

Vor 2.5 Jahren hatte ich hier im reBlogggg bereits ein kurzes Loblied auf ihn gesungen, aber damals hat noch [fast] niemand mitgelesen - also verlink' ich's hier noch mal :D. Lohnt.

PS: Die Fußball-WM 2o22 findet in Katar statt. Und verrückt, wie Araber Fußballer Menschen nun mal sind, gibt es bereits jede Menge Planung für das Event, unter anderem eine wirklich schön anzuschauende animierte Vorschau auf fünf Fußballstadien [youtube.com], die eigens für die WM erbaut [und danach wieder abgerissen ^^] werden sollen.

Dezember, der neunte

Hallo und willkommen ihr alle, die ihr mitraten wollt! Auch die sind willkommen, die keinen Bock aufs Raten haben und 'nur' hier lesen, weil ich schreibe und sie sowieso schon länger hier sind ;)! Na dann...

Im Prinzip reichte es, wenn dieser Post nur aus dem folgenden Hinweis bestünde:

Der Gentleman trägt zum Kopfhörer eine Krawatte.

Aber das wäre ja langweilig. Deswegen geb' ich kurz noch den Kontext zur Info und dann etwas Asso-Kram zur Erbauung. :)

Ich hatte ja schon geschrieben, daß ich bei 'nem Adventskalender mitmache, der eigentlich ein Ratespiel ist. Tja, und vor mir waren schon acht andere Blogger dran und haben ihre Tipps gepostet - nachzulesen hier [adventadvent.einlichtleinbrennt.de] unter den entsprechend ersten acht Türchen. Wer mitraten möchte, kann hier bei mir oder bei einem der anderen kommentieren. Auf der gleichen Seite werden dann in den folgenden Tagen natürlich auch noch die restlichen 15 Türchen geöffnet werden - und am Ende winkt ein fetter Gewinn. Reicht ;).

Achja, assoziieren wollt' ich ja auch noch. Also los:
Krawatte? Kopfhörer?! Krawattenhörer... äh.. Krawall-Anführer. Aufrührer oder vielmehr: Aufruhr!! Zufuhr ist gestört, hat mich niemand gehört? Mich betört der Gedanke, den Kalender zu knacken - und ich glaub', ich brauch' 'nen Schlach in'n Nacken. ^^

PS: [Für die, die neu sind: Zu jedem Post gibt es ein PS mit 'nem meist völlig anderen Thema. Einfach so, weil ich's mag :).] Ein Post von felix aus seiner aktuellen Reihe music video seriesNo one there by Sentenced - wunderschönes Lied in Kombination mit einem Video, das bei mir Sturzbäche auslöste. Auch, wenn's so gar nicht meine Musik ist. Eigentlich.

24. November 2010

Advent, Advent, ...

Weihnachten ist ja immer so ein Ding: Überall laufen Aktionen in den Blogs und bisher hatte ich irgendwie nicht so viel Lust, mich zu beteiligen [außer damals beim Artikel-Wichteln :)]. Dieses Jahr ist es ein Adventskalender-Suchspiel ;).

Per eMail wurde an mich die Einladung zum Adventskalender von Gorden vom funkygog Blog verschickt. Das gute daran ist, daß ich bisher nur einen der über 2o teilnehmenden Blogs schon kenne! :) 's wird also spannend.

Der Kalender funktioniert so: Jeden Tag vom 1. bis zum 23. Dezember wird auf dem betreffenden Blog ein Hinweis um exakt 00:00 veröffentlicht. Mit Hilfe dieser Hinweise muß dann im Web nach einem Bild gesucht werden. Unter dem jeweiligen Artikel kann man über's Kommentieren raten und am Ende, wenn am 24. die Auflösung gegeben wird, auch was gewinnen *-*!

Wie man sehen kann, bin ich am 9. Dezember dran. Ein paar Tage sind noch zu vergeben - vielleicht hat ja noch jemand von euch Lust, mitzumachen? Wie das genau funktioniert [inklusive aller notwendigen Instruktionen] liest du am besten hier [adventadvent.einlichtleinbrennt.de] nach.
[edit 2017: Links gibt es leider nicht mehr]

PS: Ich bin gerade in FFM und genieße [hoffentlich!] das Konzert von Imogen Heap, stehe rechts neben ruediger und freue mich meines Lebens.

9. Oktober 2010

Regel-Appell.

Ja, es geht tatsächlich um die Regel. Also, die *gänsefüßchenMitDenHändenMach Tage. Klaro :)?

Ich wollte das schon lange mal posten. Irgendwie ist es heute soweit, denn bei fuckyouverymuch, die übrigens stillgelegt sind! [edit 2017: nicht mehr :)], gab es neulich ein Bild, das mich darin bestätigt hat, endlich zu schreiben. Dat Bildschen zeige ich aber erst am Ende dieses Posts ;).

Also. Die Hälfte der Bevölkerung hat es, die andere möchte möglichst nichts darüber wissen. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel, aber meine Erfahrung ist es, daß die meisten Männer den drei Affen ähneln, was Menstruation angeht.


Fakt ist, daß [fast] alle Frauen bluten. Fakt ist, daß die meisten dabei Schmerzen haben. Echte Schmerzen, so wie wenn man sich unfreiwillig auf die Fahrradstange gesetzt hat oder auf den Lenker gefallen ist. Das gibt's für Frauen kostenlos, sogar einmal pro Monat; was ganz schön häufig ist, um Schmerzen zu haben, wie ich finde. Nervt. Sogar sehr. Einige, die ich kenne, sind regelmäßig [haha ^^] komplett außer Gefecht gesetzt bzw. nehmen gewohnheitsmäßig ein oder zwei Schmerztabletten. Ohne hier irgendwie rumproleten zu wollen, behaupte ich einfach mal, daß den meisten Männern das so gar nicht klar ist, weil die Frauen einfach nicht darüber sprechen, weil 'man nicht darüber spricht'!

Ich kenne z.B. Männer, die gar nicht wissen, ob meine Mutter Binden oder Tampons benutzt, oder was meine Schwester bzw. Freundin da macht. !! Häh? Warum, zur Hölle, ist das so?! Verstecken diese Frauen ihre Regeldingse? Gibt es gar keinen Mülleimer im Badezimmer? Ich kann ja verstehen, daß nicht jede Lust hat, in Freundesgruppen dieses Thema einfach so auf den Tisch zu packen [man redet ja auch nicht häufig ernsthaft über zB Blähungen ^^], aber es ist nunmal ein Thema oder auch Leiden, das Männer überhaupt nicht kennen. Nicht kennen können!, es sei denn, jemand erzählt es ihnen. Oder zeigt gar was. Ich bin da ja schmerzfrei [was zeigen angeht] und Mann gibt sich dann beeindruckt ^^. *hust

Mütter, sprecht mit euren Söhnen nicht nur über Verhütung! Schwestern, versteckt eure Tampons nicht vor euren Brüdern! Freundinnen & Ehefrauen, verschleiert euer Unwohlsein nicht vor euren Partnern, sondern sagt, wie es ist! Und Männer, habt verdammt nochmal Verständnis und bringt nicht so Sprüche wie Reiß' dich mal zusammen!. Ist mir selbst ja noch nicht passiert, aber ich habe Freundinnen, die... unglaublich, wie ich finde.

[Und ich frage mich immer, wie das Frauen machen, die kein bzw. ihr eigenes Blut nicht sehen können *g. Binden fallen dann ja wohl auf jeden Fall weg, oder? Erfahrungsberichte, anyone? Und thank god for the Einführhilfe bei Tampons, würde ich mal sagen.]

Ach, und hier das Foto von fuckyouverymuch zum Thema :).

PS: Schon mal ein Baumkänguru[h] [wiki] gesehen??! Laut Herrn Jauch gibt es das in jedem gut sortierten Zoo, aber ich kann mich nicht erinnern, je ein 'Baum'-Hüpfdingsi in irgend'nem Zoo gesehen zu haben ^^.

27. September 2010

kloster - hopp oder top?

na, kloster war top! :) daumen rauf für den langweiler-urlaub und achtung: VIEL TEXT ^^.

insgesamt hat es mir total gut gefallen, das habt ihr wohl schon vorher rausgelesen :). abgesehen von den mahlzeiten, die um 8.15, 12.oo und 18.oo waren, und einer kurzen bibliotheksführung, hatte ich im prinzip keinen kontakt zu menschen. der kontakt hat ca. 3h meines tages ausgemacht, die restliche zeit habe ich einfach nur auf dem zimmer im/auf dem bett bzw. an der wand gehockt und gelesen - fünf bücher in fünf tagen :D! viermal war ich auch etwas länger spazieren, aber das wetter war [zum glück ;)] nicht immer super.

ich stand also jeden tag um 7.3o auf, um dann um das kloster-gymnasium herum zum hauptgebäude zu spazieren. ja, auf dem klostergrund ist ein privates gymnasium. man, waren da viele kinder/jugendliche ;). bei der ankunft dachte ich, ich wäre in eine klassenfahrt geraten ^^. ging aber, so von der lautstärke her.

in meinem zimmer gab es tisch, stuhl, nochmal stuhl, waschbecken mit spiegel, bett und schrank. reicht, wa? nach draußen guckend sah ich eine gänsewiese mit gänsen sowie den schulhof, außerdem - etwas weiter entfernt - die klösterlichen apfelbäume. der garten muß sowieso hier mal erwähnt werden: ich durfte als gast zwar nicht rein, aber es gab jeden tag mindestens eine sache daraus zu essen! mangold, kürbissuppe, gurken, pfirsiche [!] [edit 2017: ob die wohl wirklich aus dem garten waren?!] und der salat sowieso waren immer frisch von hinter'm haus. :D

die menschen... also, äh, ja. außer mir erwähnenswerte, da etwas länger bleibende gäste, waren zwei evangelen, womit ich in einem katholischen kloster nicht unbedingt gerechnet hatte: ein pfarrer und ein älterer herr, der in irgendeiner evangelischen brudergemeinde [?] mitglied ist. dann war da noch der schon erwähnte laberkopp, jetztmalkurz LK genannt und ein mittelalter herr, ebenfalls wie LK katholisch. das gab interessante gespräche am frühstücks-/mittags-/abendtisch, könnt ihr euch ja vorstellen ;).

was ich toll fand:
ich mußte nix, und schon gar nicht raus. konnte aus dem bücherstapel wie ein kettenraucher die zichten aus der packung sofort das jeweils nächste buch aussuchen. niemand wollte etwas von mir. ich konnte spazierengehen, so lange und wohin ich wollte. ich habe jeden tag von 9-1o uhr geige geübt. ==> nächstes mal bleibe ich 2 wochen, garantiert.

zu den bisherigen artikeln über's klosterleben kommen wahrscheinlich noch zwei - einer mit kuriosi- und skurrilitäten und ein mahlzeits-special. stay tuned ^^.

ps: wichtigWichtig: kennt jemand eine möglichkeit, im google reader für alle feeds 'sort by oldest' als default einzustellen?

20. September 2010

ich handele s-m-a-r-t.

ich möchte endlich regelmäßigkeit, und gewisse sachen einfach nicht jeden verdammten tag neu planen [müssen].

es geht mir [wieder mal] um den schlaf, das ins bett gehen und das aufstehen. ist doch wohl zum kotzen, daß ich das ums verrecken nicht hinbekomme!!? die SMART-formel [wiki] wird mir dabei hoffentlich helfen. sie besagt: ein ziel sollte, damit es auch wirklich erreichbar ist, möglichst so formuliert werden, daß es

S pezifisch, also genau beschrieben,
M essbar, also der erfolg/die verbesserung quantifizierbar,
A ktionsauslösend, also von mir selbst initiierbar,
R ealistisch, also daß es [für mich] tatsächlich erreichbar, und
T erminiert, also mit einem zeitplan inklusive start- und endpunkt versehen ist.

das stelle ich mir konkret folgendermaßen vor:
ich werde jeden tag um 7.oo aufstehen, dann von 7.3o-8.15 geige üben und spätestens um 8.3o im institut sein. dementsprechend werde ich auch um 23.45 ins bett gehen.
ich habe jede nacht ausreichend schlaf, bin früh auf der arbeit und muß das geigespielen nicht noch extra [ein]planen.
ich gehe ins bett, stelle den wecker, ich stehe [beim klingeln] aus dem bett wieder auf, das ganze halt jeweils rechtzeitig. [damit ich wirklich aufstehe, steht der wecker im türrahmen und nicht auf dem nachttisch.]
das mache ich bereits dann und wann, ich kann es also. nur bisher nicht diszipliniert genug.
start war bereits am sonntag [beziehungsweise eigentlich schon vor über einer woche, im kloster hat das ja auch gefunzt!]. ich will das noch eine woche lang durchhalten, bis zu diesem samstag.

rechenschaftsbericht folgt wahrscheinlich erst sonntag, weil ich das WE in fulda verbringe, das studium geht los... den ideengebenden artikel für diese chose hatte ich sogar schonmal als ps verlinkt, die geschichte mußte aber noch einbetoniert werden. in mein hirn, meine ich ^^. jetzt isses so weit.

ps: kloster kommt morgen, heute keine zeit, sonst nicht pünktlich im bett. [diesen artikel hatte ich schon weitestgehend fertig ^^...] bye, bye, junimond.

19. September 2010

's is schee #53

los geht die zweite runde aka das zweite jahr mit 'schee'. auf ein frohes neues! das gab die woche her:

* der kloster-urlaub als ganzes, natürlich ^^...
* lie to me [auf voxnow] hat wieder angefangen, die zweite staffel ist mittwoch an den start gegangen :). ich liebe tim roth [wiki en]!
* manchmal lernt man menschen kennen, die doppelt so alt sind wie man selbst und mit denen es [trotzdem? deswegen?] sofort klickt. in diesem speziellen fall habe ich ein neues vorbild.
eine tip-toppe weiße ganzleder-reithose von cavallo gekauft, gebraucht und für 4o euro - hammer, sach' ich nur.
* heute erste teilnahme an einem reitturnier - und ich war sehr aufgeregt. aber: 2. platz und ein richtig schönes kompliment von der richterin :D.
* mein opa ist seit mittwoch 91 jahre alt :D - und [fast] topfit!
* und jetzt die wichtigste erkenntnis der woche: ich bin mir selbst mehr als genug.

... wem die scheenen dinge gerade ausgehen, der sei herzlich eingeladen, bei mir zu stöbern :)!

ps: ich habe diese woche zum ersten mal bei amazon ein mp3-album gekauft und bin begeistert - ganz entgegen meiner bisherigen behauptungen und befürchtungen :D! es ist übrigens das album von janelle monáe [myspace.com], die der absOLUTE HAMMER IST!! hörbefehl, aber sowas von. los! allein schon diese frisur!!

18. September 2010

einmal kloster, bitte!

zurück vom kloster und schon wieder ein gedicht - verfaßt am ersten abend... zugegeben: einige male während der mahlzeiten hätte ich am liebsten einfach so [retrozone.tumblr.com] geguckt - aber das verbietet einem ja der anstand, der blöde.

die pampa hatte mich verschluckt -
kaum aus dem auto rausgeguckt,
da kam auch schon ein laberkopp,
der meinem vorsatz - wenig sprechen -
versucht', die glieder gleich zu brechen.
ich ergriff die flucht - ex und hopp!

das essen war recht wunderbar,
es gab bolognese, milchreis, brot;
auch sah'ch die restlichen gäste da -
und war deswegen schon ganz rot,
denn nur auf fragen ant-zu-worten,
liegt mir gar nicht. allerorten.

der offizielle tag, der endete,
wie ich's auch dreh- und wendete,
mit gebet um 19 uhr -
nämlich komplet. ich sage nur:
ein mönch, der lispelt, ein and'rer fror,
zwei weit're zu spät; in einer tour
rückenschmerzen von den lehnen...
ich fing an, ins bett zu sehnen!

das nur als erster kurzer eindruck ;). es gibt bald mehr hier, der urlaub war schön und hätte ruhig noch mehrere wochen [!] andauern können!

ps: ich esse ca. 5-7x im jahr [gern!] bei burger king, aber heute hat's reingehau'n. ich habe meinen absoluten megaoberlieblingswhopper for life soeben gefunden: den salsa cheese whopper. manoman.

14. September 2010

poetry-slam, mal anders.

eine mail von meiner mama mit einer hervorragenden kuriosität - lest selbst ;)!

'haustürklingel und mädchenbusen - daraus kannst selbst du großer dichterfürst keinen reim schaffen!', wurde goethe angeblich zu einer wette aufgefordert. ich nehme die wette auch an und habe mal, ohne das gedicht von goethe schon zu lesen, selbst gedichtet:

als der junge grüne schlingel
klingelt mit der haustürklingel,
macht ihm auf die dralle magd,
deren mädchenbusen ragt
wie ein bug zur tür heraus. -
war der hausherrin ein graus!

so, und jetzt goethe: 
Die Haustürklingel an der Wand,
der Mädchenbusen in der hand
sind beides Dinge wohlverwandt.
Denn, wenn man beide leis' berührt,
man innen drinnen deutlich spürt,
dass unten draußen einer steht,
der sehnsuchtsvoll nach Einlass fleht.

uund? welches gedicht gewinnt? *g

ps: wer etwas verändern will, ob an sich oder irgendwelchen umständen ist egal, der lese einmal hier auf dem persönlichkeits-blog. ein schöner artikel über ausreden und irrtümer - gefunden via jawl [glaube ich ^^].

12. September 2010

's is EXTRA schee

angeregt vom ruediger nach dem jubiläum hier der versuch einer highlight-liste der vergangenen 12 monate. schöne idee!

* ich habe wieder angefangen, zu reiten.
* die abonnenten-zahl meiner leser [nur google reader] hat sich im zurückliegenden jahr verdoppelt :D.
* danke für die musik in meinem leben. frühes aufstehen funktioniert nur damit!
* der obergrandioseste urlaub seit langem!!
* stundenlang tanzen bis zum umfallen: egal wo, egal zu welcher musik, mit j. - dazu ist 'disco' super. blasen ahoi, entert meine füße!
* zum ersten mal im leben in der innenstadt wohnen - die vorteile überwiegen ganz ordentlich :).
* zu wichtig, um hier nicht zu erscheinen: seit dem 1. märz habe ich meine persönliche vier-tage-woche [nur noch ~32h pro monat] und arbeite freitags gar nicht mehr. eine der besten entscheidungen meines lebens!! :D

... und ab geht's ins kloster :D!

ps: WENN ich nächstes jahr im märz wieder auf die eine bestimmte fantastische [!] ski- und musik-freizeit fahre, spiele ich unter anderem das hier [youtube.com] ... ach, der pärt ist schon toll. kommt jemand mit?! [ernsthafte frage.] nachtrag: arvo pärt hatte gestern/am samstag geburtstag - das hab' ich gerade aus diesem schönen artikel von Liisa!

10. September 2010

kloster, ich komme!

ist das nicht 'ne doppeldeutige witzige überschrift? *g

endlich ist es so weit: ich habe urlaub. heute war mein letzter arbeitstag und jetzt ist eine woche ausspannen angesagt. diesmal durchaus anders, denn ich werde in ein kloster gehen und meinen laptop, mein handy und den fotoapparat zu hause lassen. einzig die geige, damit ich üben kann, bücher und ein paar zettel sowie ein stift kommen mit. das papier ist dazu da, mir ein ventil zu geben - ich werde nämlich versuchen, so wenig wie möglich zu sprechen bzw. möglichst wenig kontakt zu menschen zu haben :D. dann kann ich hoffentlich hinterher [sind ja nur fünf tage] sagen:

außer lesen nix gewesen :D!


[stieg larsson: verblendung, walter moers: die stadt der träumenden bücher, sibylle berg: ende gut, christopher moore: der kleine dämonenberater, lars mytting: fyksens tankstelle, silvia arroyo camejo: skurrile quantenwelt, till raether: das leben ist nur eine phase, jan siebelink: im garten des vaters, d.w. buffa: evangeline, joachim ringelnatz: ich habe dich so lieb]

am montag geht's los und ich habe all die bücher, die ich mitnehmen möchte, schon rausgelegt :). der urlaub ist nämlich 'ne kombi aus zwei ideen, die ich aus zeitmangel für's erste zusammenpacke. zum einen wollte ich schon immer mal einen leseurlaub machen, zum anderen hatte ich die idee, für einige zeit in ein [schweige-]kloster zu gehen, um zu testen, ob ich auch mal meine fresse halten kann. da ich dieses jahr nur noch eine urlaubswoche zu vergeben hatte und außerdem niemanden, der mit mir [und überhaupt - wohin?] fährt, kam die idee, das beides zusammenzuschmeißen und ENDLICH zu machen. und jetzt... success!, würde ich sagen :).

ps: für alle, die gerne gut designte werbung gucken, habe ich irgendwo [wo? ^^ nachtrag: bei mary :)] eine seite mit einer galerie von hervorragender werbung [designshack.co.uk] gefunden. klicken, staunen, glücklich sein :D.

5. September 2010

's is schee #52

tataaaaaaaaaa - das jubiläum der glücklichen wochen-reviews ist da :D - 52 an der zahl, was für eine menge scheener posts! der erste war auch tatsächlich relativ genau vor einem jahr online.

* einer meiner ersten internet-bekannten [~2oo7], der j. aus berlin, zieht ab oktober für ein jahr nach paris!! das ist so nah!1elf :D
* 2x flammkuchen gemacht und 2x im kino gewesen - der herbst kann kommen, ich bin bereit ;).
* es war taschenbuch-markt bei thalia und ICH war dabei :D! [~2o bücher sind neu dazugekommen ^^...]
* 3D-kino - die innovation meines lebens. ich <3 es.
* meine nächsten drei wochen sind von morgens bis abends verplant. irgendwie mag ich das.
* grillen mit der abteilung im garten der kollegin - super-entspannt mit echten thüringer würsten :D.

unfaßbar - mit einer sonntags-idee von theo, die leider nicht mehr bloggt, fing es an - und ich bin jetzt seit ungefähr 'nem jahr dabei! anfangs hatte ich noch gedacht, daß sich das doch bestimmt recht schnell wiederholt, aber wenn ich die ganzen schee-posts lese [und das mache ich nicht nur, wenn's mir nicht so gut geht :D!], habe ich einen gegenteiligen eindruck. und das ist ja auch genau richtig so! auf die nächsten 52. prost.

ps: deutsche wörter in der englischen sprache - 'kindergarten' kennt ja jeder ;). hier kommt GEISTESBLITZ, (noun, m.) ['gæstes blîts]:
literally translated as mind flash, is a sudden insight or idea, often brilliant and unexpected. Consisting of the German words Geist (as in Zeitgeist) and Blitz (as in Blitzen, that lightning-fast reindeer of Santa Claus), it is probably best translated into English as brain wave or flash of genius.
[von wo ich das habe, weiß ich leider nicht mehr... ist schon so lange her ^^.]

8. August 2010

's is schee #48

die woche in scheen - weil man die guten sachen viel zu schnell vergißt und sich an die schlechten auch nicht zu erinnern braucht... im prinzip jedenfalls. das als einleitung. falls jemand neu ist und's noch nicht weiß: das gibt's jede woche. seit [mehr als] 48 wochen! :)

* ich glaube, ich habe meine finanzen jetzt [noch besser] im griff. sehr erleichternd.
* der kloster-lese-urlaub ist nun tatsächlich und de facto und ganz in echt gebucht. meine güte, was freu ich mich!! :D
* freunde besuchen oder sich besuchen zu lassen ist immer toll, man sollte das viel öfter machen.
* hab' von der frau 'meines' masseurs ^^ 2o euro rabatt auf 'ne akupunkt-massage bekommen :)
* ehrenamtlich arbeiten macht nicht nur eine menge spaß, sondern man lernt in der regel auch zwei oder drei besonders nette leute kennen :)!
* es gibt sie noch, die engagierten, aufrechten, selbstbewußten und interessierten menschen. :) [aber leider auch unter denen svv [wiki]. immer wieder. ach.]
* hier gibt es schon über 5o5 einträge - wenn das mal nich' schee is'... :D [ja, hab' das jubiläum verpaßt ^^.]

alle bisherigen und zukünftigen wochen sind hier nachzulesen!

ps: mal noch was witziges: ein schöner logo-fail [horde.org] einer projektmanagement-software... was hab' ich gelacht!! :D

19. Juni 2010

vivi - usaMisc #2

mal wieder was aus'm urlaub - nur 'ne kleinigkeit, die für mich gar keine war :).

in den usa haben wir nicht nur a. und ihren freund c. [in NY] getroffen, sondern auch noch einen rumänischen freund von a. mit namen o. - o. arbeitet bei google in new york. das allein ist ja schon ziemlich interessant, schließlich arbeiten insgesamt wohl nur so ~100 leute an google maps, und er ist einer davon. also hat er geld und so, sieht aber noch dazu recht ansehnlich aus und war auch nett ;).

als er jedoch von der a. schon vorher mit 'that's vivi, and, by the way, he did invent google mails' multiple inboxes!' vorgestellt wurde, war's um mich geschehen. das nutze ich jeden tag :D! kennt ihr das schon? wer von euch benutzt überhaupt google mail? [ich <3 es!]

bei google müssen ja alle mitarbeiter 20% ihrer arbeitszeit in private projekte stecken, und besagter vivi [von dem ich bei der entdeckung des neuen lab-features bei gmail dachte, er wäre eine frau ^^] hat eben die multiple inboxes erfunden. naja, so ganz phänomenal neu ist das prinzip nicht, es ist so ein bißchen wie ordner in 'normalen' mail-programmen, aber man kann eben einen beliebigen such-string definieren, um sich beliebig viele gruppen von mails gleichzeitig mit der inbox anzeigen zu lassen.

beispiel gefällig? 'jorge from:tina* is:read in:trash' sucht nach mails, die 'jorge' enthalten, von einer adresse kommen, die tina... enthält, bereits gelesen und in trash sind - und ich bekäme dann eben alle die mails, die dem genügen, oberhalb meiner inbox gesondert angezeigt. -- ich ahme mit diesem feature z.b. einen ordner für entwürfe nach, was praktisch ist, da ich oft konversations-mails beginne, die aber nicht sofort fertig stelle bzw. abschicke. ^^ außerdem habe ich ein label = tag, das 'aktion' heißt - all diese mails lasse ich mir auch extra anzeigen, damit ich nicht vergesse, daß und was es dort [etwas] zu tun gibt :).

danke, vivi! :D
[von euch aus erklärungen zu google mail gewünscht? das ist nämlich ein super-programm!]

alle meine usa2o1o-eindrücke könnt ihr hier nachlesen.. :).

ps: Tag 13 – Ein Buch, bei dem du nur lachen kannst: mein herz so weiß von javier marias [amazon.de]. ich lache allerdings abfällig - selten so etwas ätzendes [nicht zu ende] gelesen... . lange sätze, unverständliche handlung etc. ... da es aber so hochgelobt wurde/wird [?], habe ich es wahrscheinlich einfach nur wirklich nicht verstanden ;)! [mehr buch-ps'se unter dem folgenden link.]

17. Juni 2010

und ihr so?

zum glück habe ich noch einen funktionierenden pc, der jetzt im wohnzimmer aufgebaut ist, da nur dort kabel-anschluß und im pc noch keine netzkarte vorhanden ist. meldung aus der schaltzentrale also.

unter hochdruck wollt' ich euch mal darlegen, wie's hier im hause rebhuhn gerade zeitlich so aussieht... ächz. und was mich dann besonders interessiert: geht es euch auch so? mögt ihr das so? naja, erstmal erzähl' ich, wie's überhaupt gerade ist, wa? :)

ich fange mal mit dem 1. juni an, der ist genau weit genug weg, um eindruck zu schinden ;)... das war ein dienstag und freund i. hatte disputations-vortrag [wiki] und ich danach abends orchester-probe. mittwochs gehe ich [arbeiten und abends] reiten und danach war diesmal dann noch eine grillparty von i. - sehr nett, das. zu hause schnell packen, denn am nächsten tag [donnerstag ^^] ging es nach OL. abends angekommen, den freitag verpusselt, abends party bei den zwei elefanten, das ging bis 5 uhr früh. eigentlich ja auch nett. samstag frühstück mit freundin, abends kabarett mit eltern und am sonntag kaffeeKuchen mit oppa und freundin [altersunterschied ~20 jahre!!1elf], später dann noch treffen mit a., der jetzt hoffentlich schon gesund und munter in kanada weilt - alles klar bei dir? :)

montag schon wieder rückfahrt aus OL, zwischenstopp in B und treffen mit j. - das war cool, aber abends zu hause war ich schon sehr platt. dienstag orchester wie gehabt, mittwoch ebenso reiten und danach - wie letzte woche - zu 'ner party, diesmal von bürokolleginfreundin h., die hatte nämlich geburtstag. wenn ich dann im august durch bin, ist unser büro fast 30 ;)! am folgenden donnerstag bin ich gleich von der arbeit aus mit dem frischgebackenen dr. i. ;) zu ikea gefahren, um für ihn ein sofa zu checken - das war aber leider nicht da. gekauft haben wir trotzdem was, wer hätte das gedacht ^^.

freitag-samstag-sonntag war probenwochenende in saarbrücken angesagt, was mich aber nicht daran hinderte, am freitag für einen kino-besuch 'mal eben' die stunde nach hause zu fahren und am samstag früh wieder hinzugurken. sonntag war ich nach der ganzen spielerei zwar platt, bin aber trotzdem abends mit j. in street dance 3D gegangen, um fußball zu boykottieren [nö, war aber cool, so allein im kino ;)].

na, könnt ihr noch? :D

montag war spieleabend von der abteilung, was supernett war - und h. hat bei mir übernachtet, damit sie nicht so weit fahren muß. dienstag orchester - wen überrascht's. heute war ich reiten und morgen und freitag sind strategietage von unserer abteilung in einem hotel im saarland. samstag besucht mich s. und wir fahren zu einer schau von von hagens [wiki], diesmal nur mit tierkörpern - menschen 'kenne' ich ja schon.. achso, geigenunterricht habe ich auch noch und sonntag findet hoffentlich endlich mal der kate winslet-filmabend statt, den die italienische i. und ich schon seit monaten vor uns her schieben :).

und dann ist die neue woche und schon wieder jeder abend bis einschließlich donnerstag verplant. keine ahnung; habt ihr auch so viel? ist das überhaupt viel? das waren zwei wochen im schnelldurchlauf, ohne pausen etc. ... irgendwie kriege ich so schon nicht alle freunde/interessen/pflichten unter einen hut - was wäre denn, wenn ich es nicht derartig stopfen würde?! help!

eigentlich mag ich es ja so ^^.

ps: Tag 12 – Ein Buch, das du von Freunden/Bekannten empfohlen bekommen hast: als erstes kam mir da die stadt der träumenden bücher von walter moers [amazon.de] in den sinn - und ich habe es immer noch nicht gelesen!! der tolle i. hat es mir wiederholt empfohlen, so wie er mir auch laufend filme mit den worten 'wie, den hast du noch nicht gesehen??!' ans herz legt... kann also nur gut sein, dieses buch :). es steht schon im regal! [alle buch-dingse hier :).]

10. Juni 2010

banal, egal:

<<< ich will übrigens seit der ersten sendung, daß hanna gewinnt. >>>

ps: Tag 9 – Das erste Buch, das du je gelesen hast: das dürfte das hier gewesen sein :). und später hatte ich mit 12 die jugendbibliothek des stadtteils durch, so daß ich mit ausnahmegenehmigung schon dann an die erwachsenenbücher durfte - vier jahre vor der normalen erlaubnis ;). meine mutter hat mal den kinderarzt gefragt, ob das ok wäre, daß ich so viel lese... *g [komplettes stöckchen: bitte hier entlang.]

6. Juni 2010

's is schee #39

ich mag ja zugfahren aus - unter anderem - dem grund, daß man, so man erstmal losgefahren ist, gezwungen wird, eine zeitlang auszuharren. man hat einen fixen zeitrahmen, der zu füllen ist. ohne [eigenen] zeitdruck, denn die schnelligkeit des zuges ist nicht zu beeinflussen. da kommt man richtig ins kontempla.. denken!! hier scheenes und auch ergebnisse :).

* in meinem dritten lebensabschnitt [schule, studium, arbeit, wa?] habe ich ganz bewußt das dankbare gefühl, wieder echte freunde, diesmal wirklich für's leben und so, gefunden zu haben. und ich genieße es!
* im zug nach OL war ich so vertieft in dieses buch [amazon.de], daß mich andere fahrgäste mehrfach ansprechen und schließlich sogar mit der hand in meinem blickfeld rumwedeln mußten, damit ich sie bemerke und ihnen den fahrplan reiche. geil. lesen rulez. [und das buch war auch toll - 6h zugfahrt = 1 buch ^^.]
* die vereinigung der drei elefanten [m., k., ich] am freitag war ein voller erfolg, die geb.-party von m. großartig!! hätte ich nicht nicht getrunken, wäre es noch weiter gegangen ^^.
* viele leute, die meinen plänen zustimmen bzw. diese für sinnvoll und logisch halten, machen mir mut!
* mein opa [91]: der hauptgrund, warum ich dieses WE nochmal bzw. schon wieder nach OL gefahren bin. einfach toll. aber der bekommt - zusammen mit meiner oma - noch 'nen extra-post. :)
* morgen treffe ich in berlin jemanden, den ich seit ~4 jahren kenne, erst 1x live gesehen habe [2oo7?..] und mit dem ich mir ~15o mails geschrieben hab', die meisten davon im ersten jahr ^^ - und ich bin schon wieder totaal gespannt, man könnte auch sagen: erwartungsfroh ;)!!

alle 's is schee-artikel hier.

insgesamt eine maue [wiktionary] woche mit wenig inhalt hier - sorry. real life schwappt gerade über. - gut so.

ps: Tag 7 – Ein Buch, das dich an jemanden erinnert: das metamagicum von douglas r. hofstadter [amazon.de] war das erste geburtstagsgeschenk von c, noch vorher, mit der widmung: ein buch über 'alles', also genau das richtige für dich :). hach. und es ist wirklich so toll und über alles :)! [alle teile des stöckchens]

der freizeitstress.

immer wieder packt er mich, der private stress. aber besser so als anders, ne? ^^

ich übe geige und transkribiere noten und frühstücke mit freundinnen und rede mit eltern und genieße kabarett-abende und beantworte mails und kaufe billige tolle schuhe und verteile geschenke und überlege mir neue für das geburtstagskind der nächsten woche und trinke wein vom geigenlehrer und telefoniere mit ehemaligen lehrerinnen und frage meinen opa über sein leben aus und lese bücher in einem rutsch und zanke mit meinen eltern und lackiere meine zehennägel blau und feiere parties und bedaure mein hohes alter und checke instituts-mails und lese anderer leute blog-posts...

und blogge selbst nicht kaum. sorry.

ps: Tag 6 – Ein Buch, das du nur einmal lesen kannst (egal, ob du es hasst oder nicht): müßte wahrscheinlich 'konntest' heißen, sonst wüßte ich das ja nicht sicher, wa? ;) - irgendwie will ich das von keinem buch sagen - wenn ich zeit hätte, würde ich alle guten bücher nochmal lesen, die schlechten natürlich nicht; aber das bedeutet ja nicht 'nicht können'. also diesmal hier kein buchtipp :P! [echte buchtipps gibt's hier]

2. Juni 2010

tierheim - katzenkinder

auch hier, katzeninhalt :). der moderne blog kann ja quasi gar nicht mehr ohne!

die italienische i. und ich wollten eigentlich ins tierheim, um 'nen hund auszuführen - aber denkste: die waren entweder schon weg oder reserviert, so macht das der heutige tierfreund. gut, beim nächsten mal sind wir schlauer und rufen ebenfalls vorher an. damit es nicht ganz umsonst war, drehten wir noch 'ne runde über's gelände.

und siehe da: es - gibt - katzenbabies. ganze sechs wochen alt. zwei graue und zwei rote. und was für süße bratzen!! *.* da bekommt man echt sternchenaugen... und deswegen lasse ich jetzt auch bilder sprechen und erwähne nur noch kurz den ziemlich hübschen und sympathischen kerl, der mit uns am zwinger war und sich schon eine kleine graue ausgesucht hatte, die er wohl in ein paar wochen mitnehmen darf :).

[klick macht groß]

ps: Tag 5 – Ein Buch, das du immer und immer wieder lesen könntest: wahrscheinlich die bibel nach biff von christopher moore [amazon.de], das ist jedenfalls mit 3x gelesen-sein ganz weit vorn :)! warum? die sprache. die kruden gedankengänge, die trotzdem [für mich ^^] logisch sind. die witze, die religionen-übergreifend und manchmal nur für wissende ;) ersichtlich sind - aber immer, ohne zu verletzen. die unterliegende heiterkeit. und schlicht die tatsache, daß ich beim lesen immer wieder laut lachen muß, aber manchmal eben auch nachdenklich werde. ganz großes kino. [alle stöckchen-teile]

30. Mai 2010

's is schee #38

die wochen rasen, geht's euch auch so? weil ich krank war, ist das hier nicht soo sehr ergiebig. ... und unter dem fenster die schon vertrauten streitgespräche der migrationshintergründigen internet-café-besucher. doll.

* *summ* und ich leseleseleselese im sauseschritt... lesen macht glücklich! jawohl!!
* die zwei wochen im haus ohne vermieter [= de facto fast ohne nachbarn] waren toll :) [kein kindergetrappel etc. ..]
* ich habe wiederum eine bloggerin kennengelernt - nett war's! und inklusive lehm-bröckchen-schleudern ;)..
* wenn ich soviel zeit habe, wird sogar der feedreader langweilig weil wegen 'ausgelesen' ^^.. mehr zeit für bücher!
* die lena hat gewonnen - und ich freue mich tierisch mit ihr!! die ist ein mensch nach meinem geschmack, wenn ich das mal so sagen darf ^^. oder anders: ich habe mich verguckt ;).
* ein obergeiler comic bei phdcomics, der mich gerade zum rausplatzen brachte. grandios - wer schon einmal testreihen gemacht hat, weiß bescheid ^^. herrlich...
* ich war wieder schwimmen - wasser ftw!
* macadamia-nüsse mit wasabi ist eine überragende neuentdeckung meinerseits. neben kichererbsen, immer noch. hmmmmmmm.

mehr scheenes :).

ps: Tag 4 – Dein Hassbuch: die stadt der blinden von josé saramago [amazon.de] - ohne interpunktion, mit absolut langweiliger und vorhersehbarer handlung und einfach oberdoof. so. [alle buchstock-artikel]

29. Mai 2010

usa teil IVa - new york, new york

wie versprochen geht's jetzt zur endstation der reise, des roadtrips - wir hatten noch knapp vier tage zeit, um uns new york anzusehen.. hier der erste teil der fotos!

eigentlich waren wir ja zu viert unterwegs, h., seine freundin b., i. und ich. in new york haben wir dann allerdings noch a. und ihren freund c. getroffen, mit denen wir die drei nächte in einem hostel waren und uns ein 6er-zimmer teilten. ganz im klassenfahrt-fieber :). vorher hatten wir - noch zu viert - oft ein zimmer mit zwei queen-size [wiki en]-betten, und glücklicherweise haben i. und ich uns nachts weder gegenseitig gekillt noch sind wir übereinander gerollt ;)!

c. ist amerikaner, seine eltern wohnen ~2std. von new york entfernt, a. ist gebürtige rumänierin und wohnt jetzt mit c. zusammen in pittsburgh, so daß unsere gespräche von da an überwiegend in englisch stattfanden. das hat mich anfangs ziemlich angestrengt - wirklich schade. nach 1-2 tagen war ich aber 'drin', so daß ich mich wiederum geärgert habe, daß es schon wieder fast vorbei ist ;)..

[klick wie immer groß und so]

in new york gibt's viele schöne gebäude wie z.b. den trump tower oder das namenlose spitze eckhaus ;), im riesengroßen altehrwürdigen kaufhaus macy's [wiki], das mich mit seiner architektur und den fehlenden hinweisschildern echt in den wahnisnn getrieben hat und als das größte der welt gilt [!], coole alte holz-rolltreppen, tolle spiegelungen und denkmäler und noch mehr schöne hochhäuser :). trotz der bedeutung und geschichte, die am ground zero stattgefunden hat, war es dort einfach nur langweilig, da baustelle - deswegen kein foto.

da ich schon wieder keine lust mehr habe, bilder in gimp zusammenzuschnurpseln, werde ich dann mal in richtung lena und oslo abdüsen - rest meiner fotos gibt's die tage, alles über die usa-reise hier. denen, die lena gucken, viel spaß, allen anderen auch ;)!

ps: Tag 3 – Dein Lieblingsbuch: habe ich nicht. wirklich nicht, vielleicht noch pro genre... bei bedarf verschicke ich gern per mail an die gewohnte adresse listen mit empfehlungen :D. mein lieblingsautor ist allerdings robert schneider [amazon.de], dessen schreibstil wohl für die meisten gewöhnungsbedürftig ist, mir aber sehr gut gefällt! [der ganze bücherstock :)]

28. Mai 2010

i like!

so, jetzt habe ich den ganzen tag gelesen. - das hier muß mal raus, vielleicht mag's ja sonst noch wer bekanntgeben, was er/sie so mag. [ohne die dislike-nummer.] morgen dann wieder usa, i swear.

i like i like [youtube.com], das lied von keri hilson.
i like wummernde bässe. in letzter zeit immer lauter: auto, wohnung und kopfhörer.
i like flauschigen teppich, der sich nach dem duschen zwischen meine zehen kuschelt.
i like kichererbsen - meine neue liebe [kuriositaetenladen.blogspot.com]!
i like behaarte männerunterarme. schon immer.
i like the red hot chili peppers. [can't stop [youtube.com], haltet bis 1.15 durch! - ein kommentar: This has got to be the most rocking song of the last decade. - ich schließe mich an. und werde nie vergessen, wie mein damals angebeteter mit einem 'ich muß!' zu diesem lied auf die tanzfläche entschwand.]
i like bowling.
i like mohawks [oldschool: irokesen ;)]!
i like twilight.
i like life.

i know, i know for sure, that life is beautiful around the world.... [youtube.com]

ps: Tag 2 – Das Buch, das du als nächstes liest/lesen willst: reiten - anatomisch richtig und pferdegerecht, von kirsten jung [amazon.de]. denn es ist mir einfach zu blöd, die ganze theorie nicht draufzuhaben und deswegen schlechter zu reiten, als es eigentlich nötig ist :). beim sport gilt für mich meistens: erst lesen, dann machen, dabei/dann fragen, dann rückmeldung bekommen. [alle buch-stock-beiträge]

27. Mai 2010

buchstock mit astgabeln

jetzt hänge ich schon den zweiten tag hier zu hause rum... bäh. imognimma. krankseinisdooof.

zuletzt bei der lakritzefrau gesehen: ein stöckchen über 29 tage [bei einigen geht es über 31 tage, aber da sind die letzten beiden fragen = ersten beiden fragen ^^]. allerdings verstopfen diese serien gern den blog-output, so daß ich es als PS-serie einbauen werde. nun gibt's also noch 28 posts lang nur buch-PSse... kommt ihr damit klar?! ;)

Tag 1 – Das Buch, das du zur Zeit liest
ja, ich habe es getan und mir, nach langem zögern, vielen bedenken und gehörigem selbst-schämen twilight von stephenie meyer [amazon.de] gekauft. aber immerhin auf englisch, da kommt man sich gleich'n bißchen intellektueller vor ^^. bis jetzt [seite 2o] finde ich es mäßig, ehrlich gesagt.

Tag 2 – Das Buch, das du als nächstes liest/lesen willst
Tag 3 – Dein Lieblingsbuch
Tag 4 – Dein Hassbuch
Tag 5 – Ein Buch, das du immer und immer wieder lesen könntest
Tag 6 – Ein Buch, das du nur einmal lesen kannst (egal, ob du es hasst oder nicht)
Tag 7 – Ein Buch, das dich an jemanden erinnert
Tag 8 – Ein Buch, das dich an einen Ort erinnert
Tag 9 – Das erste Buch, das du je gelesen hast
Tag 1o – Ein Buch von deinem/r Lieblingsautor/in
Tag 11 – Ein Buch, das du mal geliebt hast, aber jetzt hasst
Tag 12 – Ein Buch, das du von Freunden/Bekannten empfohlen bekommen hast
Tag 13 – Ein Buch, bei dem du nur lachen kannst
Tag 14 – Ein Buch aus deiner Kindheit
Tag 15 – Das 4. Buch in deinem Regal von links
Tag 16 – Das 9. Buch in deinen Regal von rechts
Tag 17 – Augen zu und irgendein Buch aus dem Regal nehmen
Tag 18 – Das Buch mit dem schönsten Cover, das du besitzt
Tag 19 – Ein Buch, das du schon immer lesen wolltest
Tag 2o – Das beste Buch, das du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast
Tag 21 – Das blödeste Buch, das du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast
Tag 22 – Das Buch in deinem Regal, das die meisten Seiten hat
Tag 23 – Das Buch in deinem Regal, das die wenigsten Seiten hat
Tag 24 – Ein Buch, von dem niemand gedacht hätte, dass du es gelesen hast
Tag 25 – Ein Buch, bei dem die Hauptperson dich ziemlich gut beschreibt
Tag 26 – Ein Buch, aus dem du deinen Kindern vorlesen würdest
Tag 27 – Ein Buch, dessen Hauptperson dein „Ideal“ ist
Tag 28 – Zum Glück wurde dieses Buch verfilmt!
Tag 29 – Warum zur Hölle wurde dieses Buch verfilmt???

unter diesem label _buch29# verbergen sich alle artikel zum stöckchen :).

ps: falls du gerade oder demnächst in HH einen bürojob suchst, solltest du mal bei gudrun vorbeischauen!

24. Mai 2010

usa teil III - alles ausser NY

dies sei der vorletzte teil der übersichten. aber das war euch ja auch schon nach dem lesen der überschrift klar, ne?

[fett hat foto :).]
in boston gab es nicht nur die marines, harvard und das MIT [beide wiki] [die beide recht schöne campus haben! - ja, das ist der korrekte plural ^^], sondern auch wale: wir sind mit einem katamaran [wiki] zum whale watching gefahren. leider war es recht schwierig, gute bilder zu machen und gleichzeitig viel von den walen zu sehen, so daß ich nur eine schwanzflosse präsentiere - der rest kommt dann, wenn h. seine bilder gesichtet hat. nach boston waren wir in provincetown [wiki], was wohl tatsächlich als urlaubsort für schwule und lesbische paare [und singles ;)] berühmt ist. dazu später mehr :).


in provincetown erklommen wir noch das 67m hohe pilgrim-monument, das 191o errichtet wurde, um an die ersten siedler um 162o zu erinnern [mayflower-vertrag, für die, die weiterlesen wollen :) [wiki].] als belohnung ging's dann mit sack und pack weiter, mit kurzem halt an einem tollen, zum barfußlaufen anregendem sandstrand, richtung new haven. warum wir als zwischenstop auf der 'rückfahrt' nach NY ausgerechnet new haven ausgesucht hatten, wußten wir gar nicht so genau; das klang halt irgendwie bekannt. als wir jedoch ankamen, war klar, woher wir das kannten: es ist die heimatstadt von yale [wiki]!! der campus ist recht grün und altehrwürdig und hat mir persönlich von allen dreien am besten gefallen. irgendwie hat mich leider in dieser zeit die fotographier-lust ein wenig im stich gelassen...

hinter diesem link verbirgt sich alles, was man über meine usa-reise so wissen muß :).

ps: über aHeadwork auf ein herzerwärmendes video [vimeo.com] gestoßen, in dem ein 12-jähriger junge mit asperger-syndrom seine mutter interviewt, über alles. das video ist teil von storycorpse [vimeo.com]: Our mission is to provide Americans of all backgrounds and beliefs with the opportunity to record, share, and preserve the stories of our lives. gute sache, das.

21. Mai 2010

metroMirakel - usaMisc #1

... um die klitzekleinen begebenheitchen [miscellanea [dict.cc]] nicht untergehen zu lassen. detail rulez.

es ist ungefähr 1 uhr nachts, wir sitzen in der new yorker metro und laufend steigen leute ein und aus. mir fällt auf, daß sie alle echt grimmige gesichter machen, wie zur schlimmsten stress-arbeitszeit! vielleicht sind es ja auch schichtarbeiter, alle miteinander, aber das mag ich nicht glauben. ich begutachte die mienen und sehe runzelnde stirnen, sich kräuselnde nasen, hängende mundwinkel und niedergeschlagene lider. ich schließe die augen, weil ich müde bin.

in meinem ohr musik... textfetzen... rap?... ich döse weiter, aber ich kann mich der musik nicht mehr entziehen. ich werde wacher und lausche angestrengt. nein, es ist kein ghettoblaster oder mobiltelefon... es ist ... ein wahrscheinlich obdachloser straßenmusiker, schwarz, ungefähr 60 jahre alt. und er zaubert!

aber nicht mit karnickel und zylinder, sondern mit einem kleinen keyboard, seiner stimme und einer unglaublichen lebensfreude! grundbeat ist eingestellt, klavier spielen kann er offensichtlich deutlich besser als der durchschnitts-amerikaner und das mit dem singen und sprech-singen klappt auch ganz hervorragend. nebenbei reißt er dumme sprüche, die so dumm gar nicht sind. und siehe da: der gemeine metroianer kann lächeln - wer hätte das gedacht!! wie eine welle läuft es durch den waggon, es reißt alle mit und läßt niemanden kalt! - das rebhuhn freut sich sehr und fängt geradezu zu quietschen an. man stelle sich das vor! :D

soweit, so gut und schön.

aber ich war sogar so begeistert, daß ich ihm auf jeden fall geld geben wollte und mich also durch die masse zu ihm durchboxte. angekommen, überzeugte ich mit meinem hervorragenden englisch, indem ich sagte thank you soo much, you made us all laugh! noch jetzt zucke ich beim schreiben ob des faux pas zusammen ^^. er konterte denn auch gewitzt mit do you want me to retire?... und einem herzlichen lachen, so daß ich mich noch einigermaßen wohl fühlend zu meinen freunden zurückarbeiten konnte - dort allerdings fiel mir auf, was ich da gesagt hatte!!!11elf schande über mich. aber mal echt. smile!=laugh, um es in informatikerdeutsch auszudrücken. #fail

na gut, ein kleiner trost: der uns begleitende freund aus new york antwortete mir auf i hope he recognized my german accent! mit einem tröstenden don't worry, i'm sure he did. *hrmpf. auch ganz toll, du verstehst? ;) zum glück ist mein selbst schon dabei, diese episode weichzuzeichnen, sonst wüßte ich nicht, was tun...

die ganze usa-story gibt es hier nachzulesen.

ps: obercooles lib dub intro der simpsons [youtube.com] auf ke$has TIK TOK - anhören! [via zimtstern.in]

19. Mai 2010

streeess .. und route

die zeit rast gerade nur so dahin...

ich hatte die tage noch keinen ruhigen abend, immer war ich erst recht spät zu hause.. mittwoch zurück aus den usa, donnerstag nach OL zu meinen eltern, sonntag wieder zurück hierher, gestern sport und danach ein erfolgreiches treffen mit c, es wird - wir können immerhin wieder reden :)!, heute orchester und danach bilder zeigen mit j., ... *ächz. morgen infoveranstaltung für etwas ganz tolles [ich werde berichten, drückt mir die daumen!], donnerstag konzert der schul-bigband meines orchester-dirigenten, freitag frei. dann ist die wohnung dran. und zig kleinkram obendrauf. bäh. vielleicht abends noch ein quartett-besuch, von profis ;) [also ich höre profis zu ^^]. samstag tierheim, endlich mal 'nen hund und so, sonntag auch noch so einiges und montag ist mein 'für mich'-tag. könnt ihr euch vorstellen, wie ich mich darauf freue?!!

ein kleiner happen mal so zwischendurch: unsere reiseroute.

A jfk airport new york, new york
B greenport, long island
C mystic, new london, connecticut
D newport, rhode island
E boston, suffolk, massachussetts
F provincetown, barnstable, massachussetts
G new haven, connecticut
H new york, new york


sieht echt fast so aus, als hätte man überhaupt nichts geschafft und gesehen, wenn man sich diesen mini-pups-ausschnitt in relation zu den gesamten usa anschaut.. tja. muß ich wohl nochmal hin.

mehr von der usa-tour? bitte :).

ps: rüdiger möchte einige pc-spiele verschenken - mehr dazu gibt's hier [thatblog.de] :).

18. Mai 2010

usa teil II

wie versprochen hier teil zwei des schnelldurchlaufes. new york ist groß, deswegen gibt's noch 'nen dritten teil... :)

heuer habe ich alles durcheinander gebracht. anscheinend [siehe postkarte bei aHeadwork ^^] [edit 2017: blog existiert nicht mehr] waren wir erst in boston und dann in cape cod... irgendwie hatte ich das innerlich vertauscht. naja, kurz schämen, dann gleiches ding wie gestern: fett hat ein zugehöriges foto im mosaik :).

nach dem tollen newport mit der alten mühle [wiki] ging es also schnurstracks [wiktionary.org, tolles wort übrigens!] naaach booooOOoooston! laut eines bekannten die schönste stadt der usa - ganz konnte ich das nicht nachvollziehen, ich kenne ja auch noch nicht so viele städte ;), aber: es war schon recht schön dort. zusätzlich hatten wir das glück, dort auf die marine week boston 2o1o zu treffen :)! in den parks und im zentrum standen haubitzen, es gab einen wirklich tollen auftritt vom marine orchester [obwohl ich blasmusik sonst nicht soo mag :)!] und wir konnten einen hubschrauber von innen besichtigen - leider war dann mein akku leer :(, aber das hier ist ja eh nur einer der schnellschuß-posts!


in den nächsten blog-tagen kommen noch extras, wie z.b. lustige oder schöne begebenheiten sowie misc-zeugs :). und hier gibt es alle bisherigen usa-posts :).

ps: [NEU: jetzt auch mit korrekter verlinkung! ^^] am 25.5. gibt's das nächste mal ein herz für blogs, diesmal 'ausgerichtet' von UARRR. neue graphik, neue runde! mitmachen ist angesagt - ich bin dabei :D. [wobei man über die graphik echt noch streiten kann ;).]