6. Dezember 2007

reise paris-f [kaff im wald mit 'f' am anfang]

- kofferlagerraum im hotel in paris hoffnungslos überfüllt, demnach sofortige abreise
- mit koffern durch die metroeinlässe ist gar nicht so einfach, weil man zuerst durch ein drehkreuz und dann durch metallflügeltüren muß - mit geige auf dem rücken, zwei umhängetaschen und einem großen trolley mit laptoptasche obendrauf gar nicht so einfach...

am bahnhof von/in lyon:
wg streik fährt der nächste zug erst um 1611, d.h. in 3.5 std! kalt, kälter --> bhf-cafe. spatzen und tauben im ganzen cafe, auch AUF den tischen!


schnell wieder raus, runter zu den gleisen - kalt, kälter, laaangweilig - feststellung, daß allen tauben mindestens eine klaue fehlt, manche sehen aus wie käptn hook - ... - erkenntnis, daß denen die füße abfaulen. da fühlt man sich gleich wohler (man denke an die café-situation)! [leider kein taubenfoto verfügbar]

laaangeweile - harry potter lesen - laptop - laaangeweile

es ist jetzt 1500 und ich habe keine lust mehr. wirklich nicht, mir tun vom tragen der koffer etc die schultern weh und vom gestrigen ausflug quer durch paris der rechte fuß. wenigstens wird mir gerade durch die abwärme des laptops warm auf den oberschenkeln ;). in ca. 2h bin ich im hotel in f, kann duschen, mich aufs bett packen und die füße hochlegen... habe mich noch nie so sehr darauf gefreut. ^^

nachtrag: so sieht mein hotel-flur aus,
und so mein zimmer:
alles super hier, ich kann sogar geige üben (im frühstücksraum, abends, noten stehen auf dem rost vor dem kaffeeautomaten ;)).

... bis zur nächsten eintragung, ist etwas schwierig, da ich im hotel kein i-net zur verfügung habe ^^...

6. Mai 2007

meins! meins! MEINS!

nee, nee, nicht nur 'findet nemo', sondern auch: _meine_ wohnung. endlich. nichts gegen mitbewohner, aber die wohnen mit. wobei ich mit allen glück hatte in dem sinne, daß sie wirklich angenehm waren. trotzdem. allein is toll :D.

zur zeit befinden sich sage und schreibe nur noch 2 (in worten: zwei) kartons im nicht-ausgepackten zustand. äh drei. soweit klappt also alles. wenn ich jetzt auch noch jemanden finde, der mir den roller repariert (schwenk den zaunpfahl ;)).... ? bin leider zu faul, es allein auszuprobieren, obwohls wahrscheinlich nur die zündkerze ist ^^. aber gut: wenn ich tagaus, tagein den berg hierher mit dem hollandradl hocheiern muß, wird sich die unlust schon geben. hoffe ich.

da ich mich mittlerweile als stolze besitzerin von DREI digitalkameras bezeichnen darf, folgen hier auch in den nächsten posts irgendwann eigenständig erstellte fottos von der wohnung und so... dann brauchst mich gar nicht besuchen zu kommen :P!


[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

27. April 2007

ausgedruckt.

die 6 jahre meines studiums liegen also in dreifacher ausfertigung links neben mir auf dem schreibtisch, ordentlich in einen DIN-A4-karton gestapelt. mir ist kotzenübel, wahrscheinlich muß das so sein. aber das ist jetzt tatsächlich mal egal. fertig bin ich. ja, auch mit der welt.

ABER:
das leben hat mich wieder --> ab nach hause (schreibe das hier aus dem institut, es ist exakt 6.30 und um 9 möchte ich zum binden fahren)!!!


[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

23. April 2007

HA!!!

ich
hab
die
prüfung
bestanden
!
!
!

:D :D :D :D :D
alles weitere folgt _nach_ dem 27. ... ^^


[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

16. April 2007

...und täglich grüßt das murmeltier!

meine freude über das heranrücken des 27. aprils wird jeden tag größer. die angst vor der prüfung am 23. allerdings auch...

bin ein wenig witz-entleert -- das wetter hat, da es sozusagen leider nur draußen stattfindet und ich nordseite wohne äh, arbeite!, meine laune sinken lassen. die motivation ebenfalls.

jetzt habe ich zu allem übel VOR der prüfung noch in dieser woche aufgaben zu übernehmen, deren ausführung NACH der dipl-arb-abgabe stattfinden soll. witzigerweise soll ich meine betreuerin und eine gerade fertig gewordene frisch promovierte vertreten.

jawoll: ICH soll die beiden VERTRETEN. und zwar ein halbes jahr lang. ... mußte erstmal kräftig lachen. das hat
aber nix geändert. außer, daß die situation dadurch etwas peinlich wurde. ich fühl mich damit jetzt schon überfordert...

mein leben und ich sind verplant ^^.

in der hoffnung auf einen weniger nüchternen schrieb beim nächsten mal
verbleibe ich mit murmeligen grüßen.

NACHTRAG: gelesen hat sie die DA immer noch nicht.


[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

11. April 2007

... und was _mache_ ich morgen?!

jahaa, denn ich habe heute abend meiner betreuerin die dipl-arb ausgedruckt und auf den schreibtisch gelegt, mit der bitte, sie möge die doch mal  l e s e n - immerhin ist der 27. april nicht allzuweit entfernt und sie hat noch keinen blick da reingemacht. wird zeit!

tatsächlich kann ich morgen dann wohl nicht allzuviel schreiben, weil ich ja erstmal auf ihre korrektur warten muß ^^ - vielleicht mach ich mir ein titelblatt...? :)

für zwischendurch eine amüsante geschichte aus meinem leben:

sei x eine zunächst unbekannte person.
x kann NICHT dreidimensional sehen bzw. hören
x hat den blistex moisture in blau
x ist jahrgang 81
x war mal/ist neu-apostolisch
x trägt eine eckige brille
x hat spaghetti-glatte haare
x wohnte/wohnt bald in der gleichen straße nr. 61 bzw. 64 in der gleichen stadt
x spielt seit >= 20 jahren geige
x besitzt das buch 'lampenfieber' von kato havas (1989)
x singt und hatte gesangsunterricht
x mag backoblaten 'einfach so' essen
x's name fängt mir R an
x's name ist hebräisch
x's großeltern (mütterlicherseits) kommen aus ostpreußen
x ist einzelkind
x ist die extrovertierteste introvertierte, die man je gesehen hat
x benutzt das parfum 'cerruti 1881'
x studiert ein 'männerfach'
x macht gerne handarbeiten

x = Ruth/Rebekka
 

... einfach lustig, eine kennenzulernen, die so ist wie man selbst :D.

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

9. April 2007

ist das HOHN oder ist das HOHN?!



 
[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

7. April 2007

*japs*

himmel hilf!! --> auf dem weg [johnstonefitness.com] zum spatzenhirn. *würg*

[edit 2014: Mit den Muskeln kam das Lächeln, das aber mit dem Bart wieder verschwand. Und er hat ja noch 2 Jahre weitergemacht!!]

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

1. April 2007

datum datus est

aus besonderem anlaß hier eine wichtige meldung:

BIELEFELD EXISTIERT!!!


[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

30. März 2007

im südwesten nichts neues, ABER

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

neuer tag, neue farbe, neuer post.
(auch wenns noch so kurz ist. )

29. März 2007

schussel am werk - ...

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

heute: ... ich ^^.

unterhaltung mit mitbewohner m., radio nervt, weil es zu laut dröhnt. ich zu markus: 'ich mach das mal leiser' --- um dann mit dem linken arm nach schräg hinten richtung radio zu greifen und: die HEIZUNG runterzudrehen. ist das ein zeichen dafür, daß ich nicht mehr ganz bei trost bin?

heute im institut nochmal so'n quark:
K. und ich sitzen da und machen 'stillarbeit', sind also hoochkonzentriert. mir wird langsam kalt, schließlich ist ja auch das fenster auf. um dem abhilfe zu verschaffen, stehe ich auf, gehe zu meinem fenster und fasse an den griff, den ich aus irgendwelchen gründen nicht rumdrehen kann... um nach kurzer irritation festzustellen, daß es nicht mein fenster ist, das offen ist, sondern k.s. hrmpf.

und teil III:
auf dem weg vom institut nach hause; es ist dunkel, weil es trotz sommerzeit um 21.30 immer noch schon dunkel ist. habe von 9 bis 21 uhr gearbeitet, auch wie immer, schnauze voll, einfach genervtkaputtundgeistigzugeschüttet. aus dem bus raus und dann meine schmale, steile straße hocheiern. blick gesenkt (is' ja dunkel, man sieht eh nix), schritt schlurfend, tasche baumelnd........... hände kalt........ vor hunger schon magengrummeln........ schlechte laune sowieso....... die ganze welt kann mich mal.......................................... abwasch wird morgen früh gemacht. ........................ DANN: schiete!!!!!!!!!! hochgeguckt, häuser kenn' ich nich. umgedreht, blick schweifen lassen.... : verflixt noch eins, bin zu weit gelaufen! schon 2 querstraßen nach meiner wohnung. ganz toll. vor mich hinmurmelnd fluchend zurück und in die wohnung. AB INS BETT, du trine!! ;)

in diesem sinne -->

26. März 2007

pinocchione

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

... bei mir läuft alles suuper. zum glück hat meine betreuerin meist zeit, wenn ich sie brauche :). naja, und diese kleine prüfung eine woche vor der abgabe ist auch nicht so schlimm... schließlich deckt sich das thema mit meiner dipl-arb, so daß sich gut gleichzeitig für beides lernen läßt. ach, und das tollste überhaupt: ich werde im institut gar nicht mehr so viel eingespannt, da ja alle wegen der 'endphase' ganz gnädig mit mir und meinen eigentlichen arbeitsstunden umgehen. echt cool :D.

so... und jetzt geh ich wieder lernen. muß nur aufpassen, daß meine nase nicht das wasserglas umschmeißt.


*GRML*

25. März 2007

ich denke.

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

um physalis zu essen, benötigt man beide hände und die volle aufmerksamkeit. nebenher lernen geht also gar nicht. gut war, daß nur ungefähr 17 stück in so nem körbchen sind und so die lokalen strukturen in banachräumen nicht lange unbeaufsichtigt bleiben mußten ;).

noch was zum thema 'essen':
es gibt neuerdings kaugummis von den freunden vom fischer. und: die haben bei der verpackungswahl _richtig_ nachgedacht *freu*! kennt ihr das, wenn man ne haribo (=HAns RIEGEL, BOnn *klugscheißmodus aus*) - tüte öffnen will und sich ganzganz fest vornimmt, sie diesmal NICHT komplett zu zerreißen? und es trotzdem NIE funktioniert? mir geht es immer so. aber bei diesen kaugummis, die in der von den bonbons bekannten tütchenverpackung (allerdings in silberfolie) stecken, ist was neu: wie beim losen tabak kann man das problemlos aufmachen...

u n d  w i e d e r  z u k l e b e n   :D

völlig ohne risse im plastik/zellophan.
--> BRAVO!
(wer lust und zeit hat, kann das ja mal dem hans berichten.)

sinnierstunde

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

manchmal, wenn ich nachts spät noch wach bin, frag ich mich, was andere 'ordentlich organisierte' menschen machen, damit ihnen das nicht passiert. es ist ja nicht so, daß ich mich hinsetze und beschließe, 'heute mal spät ins bett' zu gehen oder so... und tatenlos rumsitzen, bis es 3 ist, mag ich auch nicht. es gibt meist gute und in dem moment durchaus plausible gründe, _nicht_ ins bett zu sinken. manchmal brauche ich einfach jemanden, der mir sagt, was ich tun soll.

_doch_ wieder bei mama und papa einziehen? :)

24. März 2007

was man alles macht, wenn die DA-abgabe näher rückt

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

mein blog ist also rosa. gut, hat sich so ergeben. lag an den vorlagen, die mir alle nicht so lagen. tatsächlich freu ich mich schon tierisch, endlich meinen kopf entrümpeln zu können. ist bitter nötig. hätte ich vielleicht besser erst NACH der dipl-arb gemacht, wer weiß schon, obs mich mehr zeit kostet als es mir schenkt... aber es ist nötig. quasi notammann.

ok, ich werde versuchen, nicht allzu viele wortspielereien/-witze einzubauen. versprochen ^^. und jetzt ist ende für heute, weil ich einfach NICHT STÄNDIG ANDERE SACHEN MACHEN darf (sorry, wann immer ich 'schreie', meine ich mich).

bis bald, fürchte ich.