17. Juni 2010

und ihr so?

zum glück habe ich noch einen funktionierenden pc, der jetzt im wohnzimmer aufgebaut ist, da nur dort kabel-anschluß und im pc noch keine netzkarte vorhanden ist. meldung aus der schaltzentrale also.

unter hochdruck wollt' ich euch mal darlegen, wie's hier im hause rebhuhn gerade zeitlich so aussieht... ächz. und was mich dann besonders interessiert: geht es euch auch so? mögt ihr das so? naja, erstmal erzähl' ich, wie's überhaupt gerade ist, wa? :)

ich fange mal mit dem 1. juni an, der ist genau weit genug weg, um eindruck zu schinden ;)... das war ein dienstag und freund i. hatte disputations-vortrag [wiki] und ich danach abends orchester-probe. mittwochs gehe ich [arbeiten und abends] reiten und danach war diesmal dann noch eine grillparty von i. - sehr nett, das. zu hause schnell packen, denn am nächsten tag [donnerstag ^^] ging es nach OL. abends angekommen, den freitag verpusselt, abends party bei den zwei elefanten, das ging bis 5 uhr früh. eigentlich ja auch nett. samstag frühstück mit freundin, abends kabarett mit eltern und am sonntag kaffeeKuchen mit oppa und freundin [altersunterschied ~20 jahre!!1elf], später dann noch treffen mit a., der jetzt hoffentlich schon gesund und munter in kanada weilt - alles klar bei dir? :)

montag schon wieder rückfahrt aus OL, zwischenstopp in B und treffen mit j. - das war cool, aber abends zu hause war ich schon sehr platt. dienstag orchester wie gehabt, mittwoch ebenso reiten und danach - wie letzte woche - zu 'ner party, diesmal von bürokolleginfreundin h., die hatte nämlich geburtstag. wenn ich dann im august durch bin, ist unser büro fast 30 ;)! am folgenden donnerstag bin ich gleich von der arbeit aus mit dem frischgebackenen dr. i. ;) zu ikea gefahren, um für ihn ein sofa zu checken - das war aber leider nicht da. gekauft haben wir trotzdem was, wer hätte das gedacht ^^.

freitag-samstag-sonntag war probenwochenende in saarbrücken angesagt, was mich aber nicht daran hinderte, am freitag für einen kino-besuch 'mal eben' die stunde nach hause zu fahren und am samstag früh wieder hinzugurken. sonntag war ich nach der ganzen spielerei zwar platt, bin aber trotzdem abends mit j. in street dance 3D gegangen, um fußball zu boykottieren [nö, war aber cool, so allein im kino ;)].

na, könnt ihr noch? :D

montag war spieleabend von der abteilung, was supernett war - und h. hat bei mir übernachtet, damit sie nicht so weit fahren muß. dienstag orchester - wen überrascht's. heute war ich reiten und morgen und freitag sind strategietage von unserer abteilung in einem hotel im saarland. samstag besucht mich s. und wir fahren zu einer schau von von hagens [wiki], diesmal nur mit tierkörpern - menschen 'kenne' ich ja schon.. achso, geigenunterricht habe ich auch noch und sonntag findet hoffentlich endlich mal der kate winslet-filmabend statt, den die italienische i. und ich schon seit monaten vor uns her schieben :).

und dann ist die neue woche und schon wieder jeder abend bis einschließlich donnerstag verplant. keine ahnung; habt ihr auch so viel? ist das überhaupt viel? das waren zwei wochen im schnelldurchlauf, ohne pausen etc. ... irgendwie kriege ich so schon nicht alle freunde/interessen/pflichten unter einen hut - was wäre denn, wenn ich es nicht derartig stopfen würde?! help!

eigentlich mag ich es ja so ^^.

ps: Tag 12 – Ein Buch, das du von Freunden/Bekannten empfohlen bekommen hast: als erstes kam mir da die stadt der träumenden bücher von walter moers [amazon.de] in den sinn - und ich habe es immer noch nicht gelesen!! der tolle i. hat es mir wiederholt empfohlen, so wie er mir auch laufend filme mit den worten 'wie, den hast du noch nicht gesehen??!' ans herz legt... kann also nur gut sein, dieses buch :). es steht schon im regal! [alle buch-dingse hier :).]

Kommentare:

  1. Wow, so sieht es bei mir definitiv nicht aus! :) Ich brauche viel mehr Zeit für mich und die nehme ich mir auch. Unter der Woche verabrede ich mich nur selten - ist arbeitstechnisch auch schwierig... und ich will es auch gar nicht so. Abends gehe ich gern in Sport und freue mich über meine freie Zeit. Bin aber auch eher ein Einzelgänger und wusel gerne für mich 'rum... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Also ich bin jetzt noch 10 Tage sehr entspannt, döse tagsüber Zuhause während Meiner arbeitet. Beispielsweise sitze ich gerade auf dem Balkon und sonne meine Füße (mehr Sonne ist noch nicht hinter dem Ahornbaum vorgekrochen). dabei beobachte ich Luna, wie sie den Hinterhof erkundet - jetzt gerade den abgedeckten Holzsandkasten. Da mein Leben gerade so dermaßen unspektakulär verläuft, Träume ich nachts sowas, damit ich nicht vor Langeweile sterbe. Ich könnte natürlich auch Party machen, aber das überlasse ich den folgenden Fußball- und BRN-Abenden. Da werd ich noch genug erleben! :D

    AntwortenLöschen
  3. Hey, I. hat Recht, das Buch (die Stadt der träumenden Bücher) ist grandios! "Wie, das habt ihr noch nicht gelesen?" :)
    Also, hopp!

    AntwortenLöschen
  4. Und du lebst noch? Respekt, das wäre mir ja zu viel Trubel... Wobei es bei mir gerade ähnlich aussieht, ohne dass viele Hin- und Hergereise.

    AntwortenLöschen
  5. Also "die Stadt der träumenden Bücher" ist eines der wenigen Bücher wo ich sage "sollte man echt gelesen haben" das is soooooooo toll!

    Zum Thema, nein bei mir ist es nicht annähernd so stressig.

    an den frischgebackenen Dr.I Herzlichen Glückwunsch (unbekannter Weise)

    Liebe Grüße aus OL :D
    Die EvilEnte

    AntwortenLöschen
  6. Stadt der träumenden Bücher ist der Oberschlager: kann ich nur jedem empfehlen, auch dir :-)

    und wenn bei mir soviel Programm mit anderen Menschen wäre, dann hätt ich ziemlich schnell ein ernstes Problem. Ich hab so auch viel zu tun, und so einen ablauf könnte ich auch hier hin schreiben; aber ohne soviel Freizeitveranstaltungen, und mit weniger anderen Menschen. Fazit; ich arbeiet zu viel, wie mir scheint, und für meinen geschmack bin ich so schon zu selten allein, ohne äktschion

    AntwortenLöschen
  7. Mone, immer sieht es bei mir zum glück auch nicht so aus, aber gerade ist der wurm drin ^^ - ein guter, nichtsdestotrotz. - ich habe festgestellt, daß ich, wenn ich nichts vorhabe, z.b. meine wohnung auch nicht aufgeräumt habe, obwohl ich mehr zeit habe. dann kann ich's lieber so versuchen..
    Mary, klingt ja wirklich toll - abgesehen vom traum ;). äh: was sind brn-abende??
    I., *g ich kann dich sogar sprechen hören, wenn ich deine kommentare lese ^^...
    MIss Carrie, manchmal ist es mir auch zuviel. dann mache ich mal 'ne woche oder zwei weniger und stelle fest, daß es langweilig ist und ich nix gebacken bekomme. schon merkwürdig.
    evilente, ich muß ja erst noch die twilight-k*cke durchlesen [und ja, gefällt mir schon, das zeug ^^], dann nehme ich die träumenden bücher wohl mal in angriff! :) gruß zurück!
    smilla, kannst du mir auch noch andere bücher empfehlen? immer her damit! - das mit dem arbeiten hatte ich ja auch, aber weil es eben [leider noch] nicht meine berufung ist, was ich so als beruf mache, habe ich's ja nun gekürzt - was mir wirklich gut tut!! allein sein ist allerdings auch schön, dann und wann.. aber das berührungsbedürfnis! :(

    AntwortenLöschen
  8. Huhu rebhuhn!
    Da hast du ja wirklich jede Menge zu tun :-)

    Die Stadt der träumenden Bücher habe ich übrigens auch noch nicht gelesen... und ich bekomme da das gleiche zu hören wie du. Vielleicht können wir es ja parallel anfangen, hm?

    AntwortenLöschen
  9. Sea, ich brauche noch ein bißchen, muß ja erst noch twilight ^^ zu ende lesen und bin erst in der mitte/am ende von teil II.... aber wenn ich durch bin: gern!

    AntwortenLöschen

Wenn du nicht kommentierst, wozu habe ich dann 'nen Blog? :D