27. Dezember 2009

was mir so einfaellt...

diesmal wirklich braindump von heute - hab' ich gerade lust drauf. auch, wenn's fast ein vorgriff auf den morgigen schee-post ist.

* heute waren 27 leute im alter von 8 jahren bis 90 jahren und von 16.00 bis 24.00 hier und alle [mich eingeschlossen] hatten die meiste zeit spaß! :)
* manche tanten sind so klassisch die 'blöde tante', daß es kaum auszuhalten ist.
* wenn negerkuß, apfelkuchen, tiramisu, kaffee, wein, lachs, reissalat, ziegenkäse, apfelschorle und cantuccini alle gleich, nämlich nach überhaupt nichts schmecken, macht weihnachten nur halb so viel spaß. isso.
* meine cousine riet mir, vor dem schlafengehen 3 [!] schnäpse zu trinken, um nach so einem anstrengenden tag [krank!] gut und lange ausschlafen zu können. ich trinke gerade einen fernet menta. muß reichen und ich schmecke ihn sogar fast ;)!
* mein opa hat zwanzig minuten auf dem akkordeon zum tanze gespielt, was nur ein drittel seines sonstigen täglichen pensums ist. gemacht hat das zwar keiner, aber meine oma [die vom eigentlich anderen opa] meinte: 'dazu habe ich früher getanzt!' ... ist das nicht schön?
* ich habe zum ersten mal dieses weihnachten die jeije ;) in der hand gehabt und weihnachtslieder gespielt - zusammen mit tanten, onkeln, meinem vater, meinen cousinen/cousins und deren kindern. eieieieiei, das war ein tohuwabohu... wir hatten block-, alt- und tenorflöten, geigen, bratschen, ein cello, eine klarinette und unsere stimmen dabei ;)! [gesungen wird natürlich vierstimmig. ^^]
* eine großcousine, die mich netterweise beim geige spielen jederzeit mit frischen taschentüchern versorgt hat :)
* vieleViele anregende gespräche über das leben an sich.
* ein überreichliches buffett, wie es im hause der familie meines vaters immer zu stande kommt. schade, daß es für mich im wahrsten sinne des wortes geschmacklos war.
* die erkenntnis, daß alle großen dinge/leistungen großes erfordern.

fazit: anstrengend, aber gut.

ps: ist das nicht einfach ein cooles outfit?

21. Dezember 2009

schwank #5 - schwarm

[lang' ist's her, seitdem der letzte schwank die blogosphäre erreichte...] wie schön, daß man freunde hat ;) - sonst gäbe es diesen schwank ganz bestimmt nicht...

ich bin ungefähr 15 jahre alt und schrecklich verschossen in den neuen aus der anderen 9ten klasse. am anfang der pausen bzw. an deren ende schaue ich ihm immer geifernd sehnsüchtig nach, wie er an mir vorbeibulldozertschreitet. er hat sogar eine feste zahnspange! <3 seinen namen weiß ich auch bereits, er heißt g. hach-wie-schön.

da ich eine engagierte und keine mauerblümchen-rebekka bin, beschließe ich, daß ich auf der schulparty mit ihm reden werde. einziges problem dann auf der party: ich kann ihn nicht finden. nach einZwei stunden bin ich relativ gnatschig, weil er immer noch nicht innerhalb meines sichtfeldes ist.

zum glück habe ich aber 'freunde', die sich meiner annehmen... der gute m. fragt mich, was los ist, hört die geschichte, nimmt meine hand und sagt: 'wir suchen ihn jetzt. wie sieht er denn aus?' ich ganz stolz [weil er schließlich großartig aussieht, sonst würd' ich ja nich' auf ihn stehen..]: 'braune, kurze haare, eher groß und kräftig und er hat 'ne feste zahnspange.' *rebekka strahlt

wir suchen eine weile, aber plötzlich habe ich g. entdeckt. ich stecke das m., der mich zu meinem entsetzen sofort in die angegebene richtung zieht. ich: 'und was machst du jetzt hier?' m.: 'ich bring' dich dahin, das wolltest du doch, oder?' ich: 'öhm.... nja, sozusagen.'

zack, schon stehen wir vor ihm. und was macht mein überaus zuvorkommender kumpel m.? er läßt meine hand los, 'stellt mich da so hin' und sagt zu g.: 'bist du g.? sie möchte mit dir reden.' und nachvollziehbarerweise hätte ich mir keinen besseren einstieg wünschen können ^^. und nochmal zack, da war der liebe m. auch schon weg. und ich stand allein vor g.

naja, locker-lässig, wie ich bin war, unterhielten wir uns kurz und knutschten dann ein wenig und waren dann noch ein paar wochen zusammen und dann hatte ich keine lust mehr. war aber nett ;)!

ps:
[Edit 2013: Original-Link funktioniert leider nicht mehr, er enthielt - glaube ich - einen schönen Text über französisches Küssen in der Schulzeit.]
ich hatte ganz vergessen, was ein französischer kuß ist ^^ ... danke für die erinnerung! :)

11. Dezember 2009

wichtige meldung:


soeben [naja, um 7.00 ^^] ist mein blogjulklapp-text bei kopflast online gegangen:
think christmas! [edit 2017: den Blog gibt es wohl nicht mehr...]


enjoy.

9. Dezember 2009

heute in 10 jahren...

ich weiß, ich weiß - viiiel zu spät hole ich einen entwurf aus meinem blog-ordner und schreibe endlich einen kompletten post über den gedanken, der mir vor ewigkeiten durch den kopf schoss: coole sache, das mit den prognosen für 'in 10 jahren' ...

hier also mein leben in 10 jahren [bin dann 38], mal ...

realistisch:
ich habe meinen dritten oder vierten job, mit dem ich zufrieden bin, weil er mir meistens spaß macht und ich mich dabei weiterbilde. ich wohne mit meinem freund in einer relativ großen wohnung in einer schönen gegend einer mittelgroßen stadt. es geht mir gut und ich bin nicht krank :). ich bzw. wir haben keine kinder. ich spiele oft geige und singe wieder im chor, dann und wann habe ich spontaneitäts-anfälle und ziehe eins der vielen 'was ich schon immer mal machen wollte'-dinge durch. wir haben gelernt, die 'dinge, die nicht zu ändern sind, zu akzeptieren'. :)

träumerisch:
ich werde immer noch für mitte zwanzig gehalten ;) und wohne mit meinem freund in münchen oder heidelberg. ich bin gruppen- und projektleiter in einem mittelständischen unternehmen und arbeite fair, bin respektiert und berechtigt in meiner position. bei schwierigen entscheidungen werde ich oft nach meiner meinung gefragt. trotzdem ist es mir möglich, nur 75% zu arbeiten. ich kann mir eine putzfrau leisten. weil ich mich auf der geige noch stetig verbessere, bin ich konzertmeister in einem feinen kammerorchester mit hohem niveau und singe nebenbei mit meinem quartett auf ausgewählten veranstaltungen. ich habe keine kinder und werde deswegen auch nicht blöd angeguckt. an den wochenenden plane ich, nebenbei die ausbildung zum physiotherapeuten/masseur hinzubekommen.

in der furchtbaren version:
ich habe meinen fünften job und bin damit nicht zufrieden. ich kann mir meine arbeitszeit überhaupt nicht einteilen, habe auch keine zeit mehr, regelmäßig geige zu spielen oder zu singen. für das reiten habe ich nicht genug geld und da ich auch sonst keinen sport mehr mache, bin ich weitere 10kg schwerer als jetzt schon. aus der weiterentwicklung meines momentanen ego-trips ergibt sich [m]eine beziehungsunfähigkeit, ich lebe allein in einer zwar cool eingerichteten, aber absolut unaufgeräumten und dreckigen wohnung und hänge jeden abend vor dem rechner. auf anfragen eventuell verbliebener freunde reagiere ich mit einem völlig selbstbestimmten 'och nöö, wie immer heute habe ich keine lust, ich bleibe lieber zu hause...'. da das geld knapp ist, kann ich nicht mehr beim ed*ka-center einkaufen. ^^

die idee habe ich von konna [edit 2017: blog existiert nicht mehr], der das allerdings schon im juli gepostet hat. gute sache - oder? mach' doch auch mal :)!

ps: hoffentlich gibt es nieNieNIE! solche videos wie von diesem sommermädchen von mir im netz wie dieses hier! [lustich isses aber schon ;).]