27. Dezember 2009

was mir so einfaellt...

diesmal wirklich braindump von heute - hab' ich gerade lust drauf. auch, wenn's fast ein vorgriff auf den morgigen schee-post ist.

* heute waren 27 leute im alter von 8 jahren bis 90 jahren und von 16.00 bis 24.00 hier und alle [mich eingeschlossen] hatten die meiste zeit spaß! :)
* manche tanten sind so klassisch die 'blöde tante', daß es kaum auszuhalten ist.
* wenn negerkuß, apfelkuchen, tiramisu, kaffee, wein, lachs, reissalat, ziegenkäse, apfelschorle und cantuccini alle gleich, nämlich nach überhaupt nichts schmecken, macht weihnachten nur halb so viel spaß. isso.
* meine cousine riet mir, vor dem schlafengehen 3 [!] schnäpse zu trinken, um nach so einem anstrengenden tag [krank!] gut und lange ausschlafen zu können. ich trinke gerade einen fernet menta. muß reichen und ich schmecke ihn sogar fast ;)!
* mein opa hat zwanzig minuten auf dem akkordeon zum tanze gespielt, was nur ein drittel seines sonstigen täglichen pensums ist. gemacht hat das zwar keiner, aber meine oma [die vom eigentlich anderen opa] meinte: 'dazu habe ich früher getanzt!' ... ist das nicht schön?
* ich habe zum ersten mal dieses weihnachten die jeije ;) in der hand gehabt und weihnachtslieder gespielt - zusammen mit tanten, onkeln, meinem vater, meinen cousinen/cousins und deren kindern. eieieieiei, das war ein tohuwabohu... wir hatten block-, alt- und tenorflöten, geigen, bratschen, ein cello, eine klarinette und unsere stimmen dabei ;)! [gesungen wird natürlich vierstimmig. ^^]
* eine großcousine, die mich netterweise beim geige spielen jederzeit mit frischen taschentüchern versorgt hat :)
* vieleViele anregende gespräche über das leben an sich.
* ein überreichliches buffett, wie es im hause der familie meines vaters immer zu stande kommt. schade, daß es für mich im wahrsten sinne des wortes geschmacklos war.
* die erkenntnis, daß alle großen dinge/leistungen großes erfordern.

fazit: anstrengend, aber gut.

ps: ist das nicht einfach ein cooles outfit?

21. Dezember 2009

schwank #5 - schwarm

[lang' ist's her, seitdem der letzte schwank die blogosphäre erreichte...] wie schön, daß man freunde hat ;) - sonst gäbe es diesen schwank ganz bestimmt nicht...

ich bin ungefähr 15 jahre alt und schrecklich verschossen in den neuen aus der anderen 9ten klasse. am anfang der pausen bzw. an deren ende schaue ich ihm immer geifernd sehnsüchtig nach, wie er an mir vorbeibulldozertschreitet. er hat sogar eine feste zahnspange! <3 seinen namen weiß ich auch bereits, er heißt g. hach-wie-schön.

da ich eine engagierte und keine mauerblümchen-rebekka bin, beschließe ich, daß ich auf der schulparty mit ihm reden werde. einziges problem dann auf der party: ich kann ihn nicht finden. nach einZwei stunden bin ich relativ gnatschig, weil er immer noch nicht innerhalb meines sichtfeldes ist.

zum glück habe ich aber 'freunde', die sich meiner annehmen... der gute m. fragt mich, was los ist, hört die geschichte, nimmt meine hand und sagt: 'wir suchen ihn jetzt. wie sieht er denn aus?' ich ganz stolz [weil er schließlich großartig aussieht, sonst würd' ich ja nich' auf ihn stehen..]: 'braune, kurze haare, eher groß und kräftig und er hat 'ne feste zahnspange.' *rebekka strahlt

wir suchen eine weile, aber plötzlich habe ich g. entdeckt. ich stecke das m., der mich zu meinem entsetzen sofort in die angegebene richtung zieht. ich: 'und was machst du jetzt hier?' m.: 'ich bring' dich dahin, das wolltest du doch, oder?' ich: 'öhm.... nja, sozusagen.'

zack, schon stehen wir vor ihm. und was macht mein überaus zuvorkommender kumpel m.? er läßt meine hand los, 'stellt mich da so hin' und sagt zu g.: 'bist du g.? sie möchte mit dir reden.' und nachvollziehbarerweise hätte ich mir keinen besseren einstieg wünschen können ^^. und nochmal zack, da war der liebe m. auch schon weg. und ich stand allein vor g.

naja, locker-lässig, wie ich bin war, unterhielten wir uns kurz und knutschten dann ein wenig und waren dann noch ein paar wochen zusammen und dann hatte ich keine lust mehr. war aber nett ;)!

ps:
[Edit 2013: Original-Link funktioniert leider nicht mehr, er enthielt - glaube ich - einen schönen Text über französisches Küssen in der Schulzeit.]
ich hatte ganz vergessen, was ein französischer kuß ist ^^ ... danke für die erinnerung! :)

11. Dezember 2009

wichtige meldung:


soeben [naja, um 7.00 ^^] ist mein blogjulklapp-text bei kopflast online gegangen:
think christmas! [edit 2017: den Blog gibt es wohl nicht mehr...]


enjoy.

9. Dezember 2009

heute in 10 jahren...

ich weiß, ich weiß - viiiel zu spät hole ich einen entwurf aus meinem blog-ordner und schreibe endlich einen kompletten post über den gedanken, der mir vor ewigkeiten durch den kopf schoss: coole sache, das mit den prognosen für 'in 10 jahren' ...

hier also mein leben in 10 jahren [bin dann 38], mal ...

realistisch:
ich habe meinen dritten oder vierten job, mit dem ich zufrieden bin, weil er mir meistens spaß macht und ich mich dabei weiterbilde. ich wohne mit meinem freund in einer relativ großen wohnung in einer schönen gegend einer mittelgroßen stadt. es geht mir gut und ich bin nicht krank :). ich bzw. wir haben keine kinder. ich spiele oft geige und singe wieder im chor, dann und wann habe ich spontaneitäts-anfälle und ziehe eins der vielen 'was ich schon immer mal machen wollte'-dinge durch. wir haben gelernt, die 'dinge, die nicht zu ändern sind, zu akzeptieren'. :)

träumerisch:
ich werde immer noch für mitte zwanzig gehalten ;) und wohne mit meinem freund in münchen oder heidelberg. ich bin gruppen- und projektleiter in einem mittelständischen unternehmen und arbeite fair, bin respektiert und berechtigt in meiner position. bei schwierigen entscheidungen werde ich oft nach meiner meinung gefragt. trotzdem ist es mir möglich, nur 75% zu arbeiten. ich kann mir eine putzfrau leisten. weil ich mich auf der geige noch stetig verbessere, bin ich konzertmeister in einem feinen kammerorchester mit hohem niveau und singe nebenbei mit meinem quartett auf ausgewählten veranstaltungen. ich habe keine kinder und werde deswegen auch nicht blöd angeguckt. an den wochenenden plane ich, nebenbei die ausbildung zum physiotherapeuten/masseur hinzubekommen.

in der furchtbaren version:
ich habe meinen fünften job und bin damit nicht zufrieden. ich kann mir meine arbeitszeit überhaupt nicht einteilen, habe auch keine zeit mehr, regelmäßig geige zu spielen oder zu singen. für das reiten habe ich nicht genug geld und da ich auch sonst keinen sport mehr mache, bin ich weitere 10kg schwerer als jetzt schon. aus der weiterentwicklung meines momentanen ego-trips ergibt sich [m]eine beziehungsunfähigkeit, ich lebe allein in einer zwar cool eingerichteten, aber absolut unaufgeräumten und dreckigen wohnung und hänge jeden abend vor dem rechner. auf anfragen eventuell verbliebener freunde reagiere ich mit einem völlig selbstbestimmten 'och nöö, wie immer heute habe ich keine lust, ich bleibe lieber zu hause...'. da das geld knapp ist, kann ich nicht mehr beim ed*ka-center einkaufen. ^^

die idee habe ich von konna [edit 2017: blog existiert nicht mehr], der das allerdings schon im juli gepostet hat. gute sache - oder? mach' doch auch mal :)!

ps: hoffentlich gibt es nieNieNIE! solche videos wie von diesem sommermädchen von mir im netz wie dieses hier! [lustich isses aber schon ;).]

19. November 2009

nerdbirds

ich wurde inspiriert und habe gekauft...

ich bin ja immer für schmuck ganz allgemein zu haben [wie bereits angesprochen], aber wenn es sich um solch außergewöhnlich nerdige schöne teile handelt, gibt es kein halten mehr. seht selbst - hier meine neuen anhängsel:











über die qualität der fotos verlieren wir bitte kein wort, ok? ^^ das alles und mehr gibt's [edit 2017: gab's...] bei www.nerdbirds.de, einem online-versandhandel.

mittlerweile habe ich auch endlich herausgefunden, was ein nerd bird ist:
An airliner that flies between two high-tech cities. It is likely that the majority of the passengers will be nerds. [via]

weißte bescheid? :P

passend zum thema gibt es von frau lakritze noch eine aufklärung zum thema geeks vs. nerds - wobei ich nach lektüre dessen die erstgenannte seite eher in geekbirds umbenennen würde ;)!

ps: das periodensystem, auf englisch periodic table of the elements, wortwörtlich. ist das bequem?!... [edit 2017: war ein Sofa, glaube ich...]

12. November 2009

sie haben post!

 jajaja, vor einiger zeit ist bei t[ee]hg ein post über tee [kommentare - meinen ;) - lesen!] erschienen... und das habe ich jetzt davon:

ich komme um 21 uhr vom reiten geschafft nach hause und habe ein kleines päckchen auf dem schreibtisch. beschriftung ist schön, überall steht 'Vorsicht! Zerbrechlich!', vorn, hinten; und nachdem thg gestern so orakelt hat [ebf. kommentare], hör' ick die nachtigall ja ook schon trappsen, nä? ;)

aufgemacht, reingeschaut, das gesehen:



 


[klick macht groß]

ein riesengroßes danke: es hat echt spaß gemacht, das zu bekommen!! :D die ohringe gefallen mir, werde sie morgen gleich mal tragen... und ja: es war wie weihnachten...

ps: mein neues, zu findendes ritual ist jetzt übrigens, immer vor dem einschlafen/ins bett gehen die füße einzucremen und zu massieren. :) ansonsten klappt es so mittel mit den vorsätzen. updates folgen.

10. November 2009

sushi und ich

... und viele andere :)!

hier nur kurz fotos von samstag:



meine güte, waren viele leute da... aber da ich sowas wie 'ne expertin bin [hab's immerhin vorher schon dreimal gemacht], durfte/konnte ich oft überwachen und bestimmen ;). es gab nigiri und maki sushi, wie man sehen kann. ich präferiere nigiri :D.



ich kann's euch wirklich nur empfehlen, auch wenn ich zwischendurch wegen diverser ereignisse/faulen leuten/der super-dreckigen küche beinahe zickig geworden wäre ;)!

ps: hier kann man übrigens seinen html-code verifizieren lassen :). nützlich, denn jetzt auch mit dem korrekten link ;)!

8. November 2009

what a weekend!

mal ist bei mir mehr los, mal weniger... diesmal eher mehr :).

selten drei so volle tage gehabt... der freitag leitete mit einer sehr gelungenen geburtstagsparty von einem freund/arbeitskollegen ein. es gab sogar feuerzangenbowle :D! daneben waren noch viele gute gespräche und der für mich erlösende tip bzgl. meiner vier-tage-misere!! der vorschlag lautet, im nächsten jahr in den ersten 4-8 wochen einfach jeweils den freitag frei zu nehmen, um zu gucken, ob sich das rentiert. heißt natürlich, wenn der chef da mitmacht - glaube ich aber schon. wenn ich dann am freitag nur abhänge und schlafe, lasse ich's, wenn's mir echt was bringt, mache ich das ab februar. gute idee, oder? :) 1000 dank, i.!!

heute dann habe ich, da ich vom geburtstag erst um 5 uhr zu hause war ^^, bis eins geschlafen. und ZACK!, war's auch schon 15.00 und ich bin unterwegs zuuuum ... sushi-machen gewesen! :) am anfang habe ich dort in einer sehr netten 3er WG über einer auch netten 3er WG gewohnt, und die laden mich noch oft zu irgendwelchen WG-angelegenheiten ein, was mich sehr freut. sushi gab's schon öfter, aber noch NIE mit soo vielen leuten! insgesamt waren am ende wohl so 30 dort, wirklich mitgemacht haben geschätzt nur 10-15. aber immerhin! es war der wahnsinn, als am ende dann [so gegen 21 uhr *ächz] an die 10 sushi-platten auf dem tisch lagen und es losging. *hmmmmm... läcka! bilder werden folgen, versprochen - ich habe bloß selbst keine gemacht, weil ich meinen fotoapparat vergessen hatte :-/.

so, und morgen geht's nochmal richtig ab - gleich drei sachen/termine harren meiner :). zuerst in die kirche und dann nach worms, reiki gucken. nicole borheier fährt dort regelmäßig auf den dortigen gnadenhof und behandelt fast alle tiere, unter anderem pferde, schafe, ziegen.... und da ich ja jetzt auch wieder mit pferden rummache, wird das bestimmt super-interessant!! vor allem, da ich von reiki [wiki] bis jetzt keine ahnung habe - ich weiß nur, daß mein vater einmal eine behandlung wegen seines rückens hatte und schlicht aus den latschen gehauen wurde; vor begeisterung. also, es wird spannend. und wenn ich dann noch kann, gibt's noch aerobic. aber auch nur vielleicht ;).

ps: was ich an 'dem FREItag' [der dann wirklich einer wäre ;)!!] machen werde/würde: geige üben, lesen, in die stadt gehen, arzttermine wahrnehmen, putzen. dies mal nur als erste ideensammlung ;).

3. November 2009

vier-tage-woche oder: drei tage wochenende

soll ich auf eine vier-tage-woche umsteigen?

+ vom gehalt her ist es ok und tragbar
+ der nächste arbeitgeber würde nichts davon erfahren, daß ich nicht vollzeit gearbeitet hätte, was ich bis letzte woche noch gar nicht wußte
+ drei tage wochenende inkl. ein zusätzlicher werktag zum dinge erledigen

- ich kann dann bei meinem jetzigen arbeitgeber höchstwahrscheinlich nicht mehr auf 100% aufstocken, gedenke aber noch ca. zwei bis vier jahre dort zu bleiben

soweit die fakten. ich trage das jetzt bereits mehrere wochen, wenn nicht sogar monate mit mir herum und möchte mich noch im november entscheiden.

bitte gebt euren senf dazu! :D

ps: es gibt kaum etwas schlimmeres, als einen [wenn auch kurzfristigen] abschied wieder zurücknehmen zu müssen, weil man bleiben bzw. doch wieder zurückkommen muß.

1. November 2009

's is schee #10

hipp, hipp, hurrah!! post nr. 10 über die schönen dinge ist erreicht! auf die nächsten 90, auf daß es 100 werden :D...

* reiten, reiten und nochmals reiten - es ist SO UNGLAUBLICH TOLL, es wieder angefangen zu haben!!
* wenn man spürt, daß die vorgesetzten einem den rücken freihalten und zu einem stehen und einen auch VERstehen, dann ist das ein verdammt gutes gefühl.
* es ist toll, einem orchester vorzustehen. ehrlich - ich bin dann bei der ersten probe immer ganz gerührt :).
* ich habe I. angerufen und werde das jetzt öfter machen - sie ist so nett und freute sich so darüber...
* ich könnte jeden monat ein seminar wie dieses abhalten bzw. daran teilnehmen.
* seitdem das eine radlager von OLGA neu und das andere wieder eingestellt ist, lenkt es sich trotz nicht-vorhandener servolenkung richtig smoooooth ^^
* habe THIS IS IT im kino gesehen und fand ihn toll. [ihn meint dann sowohl MJ als auch den film.]
* ich merke gerade, daß zwar außen immer noch alles ziemlich stürmisch ist, ich aber innen ein bißchen wachse.

ach ja: hier gibt's den rest vom schützenfest... also von der serie, meine ich ;).

ps: wie geht man mit inhabern des gleichen nicks o.ä. um? [z.b. gibt es jetzt ein Rebhuhn im forum der zeitschrift 'wild und hund' sowie einen tumblr mit dem namen rebloggg........ hilfe?!]

31. Oktober 2009

stressmanagement

aus unerfindlichen gründen oder auch nur, weil in dem o.g. seminar noch etwas frei war, hat mich die personal-chefin bei uns persönlich gefragt, ob ich nicht teilnehmen möchte. im nachhinein bin ich ziemlich froh, daß ich das gemacht habe :).

es waren nur zwei tage, die aber komplett von 9.30 bis 17 uhr. wir waren zu acht plus die moderatorin/'trainerin' <-- sagt man das so?. ich kannte alle vorher und es war eine wirklich angenehme runde.

am ersten tag haben wir uns mehr oder weniger selbst analysiert: was verursacht bei mir stress?, sind es die deadlines der druck durch die kollegen, die eigene irrationale panik, etwas nicht zu schaffen: das kofferpacken vor der reise ^^, die steuererklärung undUndUND. dann: was genau passiert bei mir, wenn ich 'stress' habe, womit kann ich besser, womit schlechter umgehen, wofür möchte ich mir hier im seminar hilfe holen... schön war, daß man grundsätzlich erkannt hat, daß ALLE darunter leiden, und auch ALLE oft etwas verkorkst sind ;). ich hätte z.b. nie gedacht, daß der lustige gechillte, immer lächelnde doktorand ein paar büros weiter echte panikattacken hat, wenn er im zug sitzt und der losfährt, weil er selbst glaubt, er säße doch im falschen!

auch eher überraschend war, daß so gut wie alle meiner kollegen familie und häuschen als lebensziele angaben - für akademiker im durchschnitt denn ja doch eher unüblich, oder? *diskussion lostret

nachdem wir am ersten tag jeder ein poster anfertigen mußten, auf dem um ein großes STRESS herum die sachen stehen, die uns persönlich streß bereiten, hingen die dinger die gesamte zeit an den wänden herum und alle haben bei allen kommentiert. oder so. naja, eher tips oder lösungen oder hilfen hingekritzelt [auf flip-charts schreiben die meisten eher bäh ;)]. mein poster liegt jetzt hier zu hause, mit der hilfreichen idee, öfter mal termine 'keine termine' anzusetzen. ziel ist in zukunft, einen abend pro woche bewußt frei zu halten und sich dafür etwas tolles, das nicht groß sein muß, für mich vorzunehmen. könnte ja klappen, nä? :)

paßte sowieso alles ganz furchtbar gut zu meinem sechs-monats-plan mit punkt I: 'ausgeglichener werden' - wir haben sogar eine erholungsliste angelegt, die mindestens zehn in einer halben stunde realisierbaren dinge enthält, von denen man dann eins davon bei akutem streß entweder sofort oder eben am abend angehen kann. zusätzlich gab's kontrolle an die backe - wir mußten paare bilden, von denen der eine jeweils einmal pro woche den anderen anruft und ihn fragt, was er von der erholungsliste gemacht hat und wie's war ;). nochmal zusatzaufgabe: erschaffen eines täglichen kleinen rituals von fünf minuten, das einem gut tut. also ich habe da spontan schon eines, seit längerem: jeden morgen einen halb-milch/halb-kaffee mit zimtsirup trinken. egal, wie spät es ist, das paßt immer :D. und ist entspannend, denn ich 'muß' mich dazu an den tisch setzen, das ist pflicht. naja, ich schreibe euch, wenn mir noch ein neues eingefallen ist... *denk

es gab auch aufstellungen - falls jemand wissen möchte, was das ist, schreibe ich nochmal drüber ;). insgesamt war es jedenfalls sehr erbauend und ich habe eine menge gelernt.

ps: kennt noch jemand das spiel SET!? das ist tootal cool und ich spiele es auch oft allein ;). ausprobieren!!

28. Oktober 2009

seminar: stressmanagement

kurz gut'n ahmd, tag war super, siehe oben - heulgrund von gestern wurde von mir begründet von diesem montag auf den 18.11. verschoben, ich habe eine menge über mich gelernt und darf morgen noch mal :D.

ps: ich war auch schon ganz entspannt, als mich auf dem weg zum reiten die polizei wild von der straße blinkte und mir im endeffekt 70 tacken fürs grünpfeil-ohne-anhalten-überfahren abnahm. und mir einen punkt schenkte. *KEIN ironiemodus

25. Oktober 2009

's is schee #9

ehrlich gesagt denke ich zur zeit darüber nach, das negative pendant zu dieser serie einzuführen... z.b. dann betitelt mit 'man, ist das ätzend #3' oder so ... inhalt gäb's genug. aber vorerst gibt's hier nur die schönen dinge der woche in serie zu lesen :).

* OLGA hat den TÜV!! <3 ich kann ihr also höchstwahrscheinlich im mai zur volljährigkeit gratulieren - ab dann gibt's keinen 'normalen' sprit mehr, sondern nur noch hochprozentigen ;)
* mein mückenstich vom 12.09. gilt offiziell als abgeheilt [nach jod- habe ich jetzt nur noch kortisonsalbe ^^]!
* reiten geht jetzt auch wieder ohne steigbügel und ohne durchparieren zu müssen, weil ich außer atem bin :) ;)
* ich war in der super-disko - und trotz der kaputten füße und des für meine begriffe recht ordentlichen katers werde ich es wohl wiederholen ;)!
* die zeitumstellung schenkte mir eine stunde :) [na, alle dran gedacht?]
* heute ist sauschönes wetter hier :) es sind bestimmt 15 oder 16 grad!


hier sind alle schee-posts auf einmal :) [für den, der's grad braucht].

ps: falls es wen interessiert: seit schon längerer zeit habe ich einen außergewöhnlich guten regelmäßigen stuhlgang und freue mich gar sehr darüber ;)!

22. Oktober 2009

der sechs monats-plan

ein plan für ein besseres leben - start ist der 23. november, also freitag. zwei primzahlen bringen da bestimmt glück! ;)
[nachtrag: ich meinte natürlich OKTOBER. dann gibt's auch nur eine primzahl. naja.] 

ich habe mir vor kurzem überlegt, was mir alles im leben wirklich wichtig ist. gelandet bin ich bei den folgenden sechs dingen:

1_ ich will ein ausgeglichenerer mensch sein.
2_ ich will eine gute konzertmeisterin sein.
3_ ich will auf der arbeit von den kollegen anerkannt sein [und das auch wissen!].
4_ ich will präsent sein und an meinen beziehungen zu menschen arbeiten.
5_ ich will von kunden respektiert werden [und mir dessen auch sicher sein!].
6_ ich will ein ausgefülltes privatleben haben.

das ist jetzt umzusetzen und sogar nach dringlichkeit bzw. wichtigkeit geordnet. und da ich nach lektüre zahlreicher schriften über effektives arbeiten/leben und persönlicher [weiter-]entwicklung zu dem schluß gekommen bin, daß 'eins auf einmal, und das eine gewisse zeit lang!' die beste methode ist, mache ich das also auf sechs monate verteilt, jeden der punkte habe ich schon schriftlich ausgeweitet, sozusagen unterfüttert und definiert, so daß ich mir 'nur' immer schön jeden tag die entsprechenden punkte anschauen, durchlesen und einprägen muß. das umsetzen ist dann hoffentlich auch machbar.

ich werde in irgendeiner form hier mitteilen, wie's läuft - ob wöchentlich oder monatlich in gesamt-zusammenfassung, weiß ich noch nicht :). wird eins von beidem bevorzugt?

wünscht mir erfolg!!

ps: hier kann man sich in anlehnung an meinen blutpost und via thg den organspende-ausweis ausdrucken, so noch keiner vorhanden :).

18. Oktober 2009

's is schee #8

auch, wenn das wetter gerade eher bescheiden ist; auch, wenn ich mich ziemlich ausgebrannt fühle zur zeit; auch, wenn es in absehbarer zeit entscheidungen [und nicht die einfachen!] zu treffen gibt; auch, wenn das jahr schon bald wieder rum ist - gibt es die schönen dinge. ob sie für mich klein oder groß sind, sei mal dahingestellt ;)!

* mal nicht für den echten bockmist, der im projekt läuft, verantwortlich sein
* mit der mutter ein wellness-weekend ^^ zwischen weihnachten und neujahr planen ;)
* vom werkstatt-chef des vertrauens versichert bekommen, daß OLGA wohl den tüv am donnerstag unter 400 euro um weitere zwei jahre überleben wird :D
* sushi essen in der sushi-factory - ein genuß!!
* manchmal bekommt man einen motivationsschub - wenn man den dann ausnutzt... bravo an mich!
* habe heute theobromina sozusagen mädels-speed-gedatet ;) und es war toll :)! so mit karamellMarzipanTrüffeln und gruseln und so... die zwei stunden müssen wiederholt werden!
* last but not least: immer mehr blog-leser zu haben ist auch ein schönes gefühl :) willkommen!

es gibt noch viel mehr schee-posts - go get them!

ps: es gibt ein neues label für die kleine OLGA, ich hoffe, ich habe alle posts erwischt ;)!

17. Oktober 2009

blutspende

wer von euch spendet sein blut? wann und wo? und vor allem, warum?

ich sehe das ganz pragmatisch: ich bin physisch gesund und 'kann blut sehen', also spende ich. kostet mich ja nix, mir geht es danach nur etwa 10 minuten etwas 'beflügelter' ;). in OL war das ganze gegen ein belegtes brötchen und saft möglich, hier gibt's jetzt sogar 25 euro pro spende - auch nett, muß aber nicht.

leider schiebe ich das aus den verschiedensten gründen immer vor mir her, so daß ich wohl auf zweimal im jahr komme. aber immerhin! :) wenn man regelmäßig spendet, darf man weitermachen, bis man 68 ist, soweit ich weiß. allerdings werden [erst]spender unter 18 und über 60 jahren nicht angenommen, auch muß man grundsätzlich über 50kg wiegen [<-- kein problem ^^].

was ich bis gerade eben noch nicht wußte: der größte teil der spenden wird für krebserkrankungen verwendet, nicht etwa für unfallopfer oder dergleichen! achja, und einen organspendeausweis habe ich auch. dort ist vermerkt, daß mir alles entnommen werden kann. nutzt dann wenigstens noch jemandem.

wollte das nur mal gesagt haben.

ps: google squared hätte ich gebraucht, als ich mir eine kamera kaufen wollte - diese übersicht!! ... - diese gute bedienbarkeit! ... DER wahnsinn.

12. Oktober 2009

7 kleinigkeiten...

ich habe ein stöckchen bekommen, so wirklich echt auf zuruf - stiller war's! ... nun, die böse sieben wird das hier nicht, aber eine auflistung von sieben dingen, die ihr [vermutlich] noch nicht über mich und mein leben wisst :)!

1_ konzentration fällt mir eher schwer. das einzige, wobei ich es meist durchgehend schaffe, mich zu konzentrieren, ist das geigespielen. achja, und neuerdings wieder das reiten.

2_ ich habe mathematik studiert, weil es mein lieblings-schulfach war und mir [und meinen eltern ^^] einfach kein beruf eingefallen ist, der zu mir paßt. ist ehrlich wahr.

3_ die wohnung ist dunkel, weil der direkt angrenzende wald sonnenlicht schluckt, kalt, weil wir nordseite wohnen und die eine seite des hauses 1m im hang steckt und es außerdem drei außenseiten hat, und unau[s/f]geräumt, weil immer noch kartons [so drei ^^] rumstehen.

4_ zur zeit lese ich kein buch zu ende; der grund ist meistens, daß ich auf eine längere bahnreise muß und kein angefangenes mitnehmen möchte, das dann eventuell nicht reicht. das wäre schrecklich, oder etwa nicht?!

5_ ich mag keine blütenpflanzen und schon gar keine schnittblumen. am liebsten sind mir sukkulenten ohne stacheln oder palmenartige.

6_ ich muß CDs in der hülle immer 'richtig rum' drehen, sonst geht's mir nicht gut ;).

7_ ich stehe bei männern neben vielen anderen dingen auf unterarme.

... und, war das jetzt spannend? und vor allem kreativ? ;)

die regeln sehen vor, daß ich nun ebenfalls 7 blogger aufrufe, alsdawären plapperlapapp, deren sieben geheimnisse bestimmt interessant sind!, PARAMANTUS, der sich gern geheimnisvoll gibt und gut mal lüften kann :P, Avialle, die vielleicht krankenhausgeheimnisse ausplaudert, Fuchsi, die ein tiefes, aber kein stilles wasser ist ;), theobromina, die so schön erzählen kann, phantomscherz, weil er so abgefahrene dinge postet und Mrs. Mop, deren 'dunkle seite' bisher noch im verborgenen liegt :). den award lasse ich mal weg, wie stiller auch. wer von euch das hier liest, möge fortsetzen :)! [alle anderen sind natürlich auch eingeladen.]

ps: bei akutem schmollen zu empfehlen: spontanes pudding-kochen. belebt körper und geist - aber nur in 'dunkle schokolade'. neuestes top1-produkt: dr. oetker pudding aus raspeln.

11. Oktober 2009

's is schee #7

schon wieder einen sonntag ausgelassen.... jaja, der freizeitstreß! *seufz. jetzt geht's aber weiter mit den schönen sachen:

* münchen, münchen und nochmals münchen :D!! [da war jemand fleißiger als ich ^^. --> morgen oder so ;).]
* endlich neuen perso beantragt :) und seit dem 2. oktober bin ich nun ohne gültigen unterwegs ;)
* masseur aus dem urlaub zurück = <3 für den rücken
* hätte ich jedesmal von jedem kuchen probiert, den ich angeboten bekam, wäre ich jetzt 3kg schwerer :)
* jemanden kennenlernen, den man schon kennt - witzige sache!
* angenehm zu merken, wie viel mehr man erledigt bekommt, wenn man sich pro tag immer nur eine sache vornimmt! [neben der arbeit und festen terminen, versteht sich.]
* mal eine hose in größe 40 kaufen zu können ist schöön ^^.
* mir ist wieder mal aufgegangen, wieviel freiheit ich in meinem job habe! [viele andere dürfen nicht nach 9 erscheinen oder nachmittags mal kurz weg, um etwas zu kaufen/ein rezept abzuholen/... oder kostenlos auf wissenschaftliche konferenzen oder anziehen, was sie wollen oder barfuß rumlaufen oder mit ipod in den ohren arbeiten oder einen kostenlosen kaffee nach dem anderen ziehen oder einen schlüssel besitzen, der alle räume der abteilung öffnet oder... ]
* ein von herzen kommendes dankeschön ist das beste, um rauhe tage aufzuhellen.

alle schee-posts hier :).

ps: "The secret of happiness is not in doing what one likes, but in liking one does.", gefunden beim teacher.

28. September 2009

's is schee #6

heute bin ich zugegebenermaßen froh, die schönen dinge listen zu können - ist grad weder spannend noch angenehm noch toll, so insgesamt gesehen...

* jeden tag habe ich eine sache von meiner mega-to-absolutely-do-list erledigt - erfolg also.
* jodhpur-reithosen sind ja sooo cool! und eine gehört jetzt mir :)
* mit einer riiesigen mailing-liste in 20 minuten an ein nicht-zu-findendes paper zu kommen ist toll
* 18°, leichter wind und gefühlt eher ein bißchen kühler ist genau mein wetter
* ich betreibe mit meiner bürokollegin zeitschriften-sharing ohne kostenbeteiligung... praktisch!
* endlich mal wieder ein poetry slam!! [bericht folgt :)]
* meine haare sind wieder so, wie sie zu sein haben: ROT mit schwarzen strähnen nicht im deckhaar :)

[alle schee-posts hier.]

ps: lustig: wir gehen zu viert cocktails trinken und meiner freundin ist es schlecht, schon nach dem ersten. ich trinke drei und es geht mir gut, ich bin nicht betrunken. auf dem weg nach hause kann sie es kaum halten. zu hause war ich um 2.34, um 3.15 bin ich zufrieden im bett, nach emails und lieblings-reader-einträgen. um 5.10 hänge ich kotzend im badezimmer ab. danke auch. warum bitte?!

22. September 2009

rebhuhn im krematorium

achtung, morbid - aber informativ:
samstag abend, nach 24 uhr, rebhuhn liest andere blogs. da schreibt der bestatter tom doch tatsächlich von nem krematorium in darmstadt, das morgen, also am sonntag, tag der offenen tür hat! nix wie hin!!

ich betrete das gebäude und fühle mich zunächst wie im kindergarten - die wände sind farbig gelb gewischt, alles ist geräumig, hell und freundlich. viele leute sind da, die meisten über 55. zwei ältere damen sind anscheinend zusammen gekommen, um sich alles anzugucken und zu entscheiden, so scheint mir.

ich habe glück und erwische gerade den anfang einer führung, die vom geschäftsführer [oder leiter oder hauptmensch dort] durchgeführt wird... wie mir ein ehepaar später versicherte, seien die anderen führungen nicht so informativ und unterhaltsam gewesen. ja, unterhaltsam: die stimmung ist locker, eher von neutral bis positiv denn negativ/gedrückt.

[bild via, ist aber laut bezeichnung des bildes für tiere gedacht - auf meinen bildern sieht man mehr :D, s.u.]

die särge werden mit so einer art analog-gabelstapler [ohne fahrkabine, die dinger zum ziehen und schieben] in lang vor die öfen transportiert und dann von einer schiene reingeschoben und auf einem steinrost abgesetzt. griffe und beschläge aus metall werden vorher vom sarg abgeschraubt und entsorgt, ebenso schuhe und schmuck des verstorbenen menschen [oder letzteres wird eben gar nicht erst in den sarg gegeben, weiß man ja schließlich vorher, daß das nicht geht, ne?].

die verbrennung geht in drei stadien vonstatten, immer ein stockwerk tiefer fällt die asche. dabei ist sichergestellt, daß sich die asche eines menschen nicht mit der eines anderen vermischt, obwohl immer drei särge gleichzeitig in drei jeweils abgeschlossenen kammern übereinander 'am verbrennen' sind. dies wird durch eine komplizierte schließ- und überwachungstechnik inklusive kameras realisiert. daß am ende auch wirklich der eine bestimmte mensch in der urne enthalten ist, erkennt man an der eingravierten nummer auf dem ganz am anfang des ganzen prozesses beigefügten schamott-stein, der unter anderem auch beim pseudo-profi-brotbacken im eigenen backofen verwendung findet. :)

für mich geradezu lustigerweise enden die bei der verbrennung entstehenden gase - in sorbiten angelagert - als sondermüll in einer salinendeponie, material von ca. 20 menschen pro roter [sieht-aus-wie-atommüll-] tonne. die asche oder das, was nach der verbrennung eben übrig bleibt, ist nicht feinpudrig oder gar kleinstückig - es sind bis zu 10cm große knochenstücke und andere eher grobe aschenteile. jetzt ist auch der zeitpunkt, um künstliche hüften oder kniegelenke auszusortieren - diese enden gesammelt im restmüll.

da das, was nach der verbrennung vorliegt, noch zu groß für jede urne ist, wird es gemahlen, bis am ende ca. 1-3.5kg puderfeine asche entstanden ist. das endgewicht hängt natürlich vom lebendgewicht der person sowie dem fettgehalt des körpers ab.

so, da das rebhuhn brav alles abgelichtet hat, aber 'nichts veröffentlichen!' leider die offizielle anweisung war, gibt es bilder, sogar ziemlich coole!, inklusive einer kleinen überleitungsgeschichte auf nachfrage per mail [siehe profil]. gezippt oder als was-auch-immer. [hier kann man sich auf der offiziellen webseite des krematorium waldfrieden in darmstadt umschauen.]

danach war ich noch auf dem daneben liegenden waldfriedhof und habe geknipst, was das zeug hält. hier geschichte in bildern:



demnächst kommen nochmal ein paar spezialbilder, die ich gern in einem extra-post hätte. -- ich möchte übrigens verbrannt werden - wie sieht das bei euch aus?

ps: hier möchte ich noch kurz angeben... :D

pps: schön, daß meine eltern mit 60 [noch] so spontan sind und ihre ferienwohnung am lago maggiore am sonntag buchen, wenn sie montag losfahren wollen :D!

20. September 2009

's is schee #5

* ich habe kuchen gebacken und alle fanden ihn toll :D
* habe mich mit 'ner bekannten gefreut, die in den letzten vier jahren ihr gewicht halbiert hat: von 136 auf 72kg! :)
* tage, die im voraus schlecht erscheinen, können durchaus super werden
* die neuen schuh-einlagen passen gut und mein fuß tut schon ein klitzekleinesbißchen weniger weh... vielleicht hilfts ja wirklich.
* schwimmen ist toll - hobby nr. 3 'aufersteht' aus der asche...
* huch! - ich bin ja doch spontan :D
* WOW: 100 situps geradeaus/schräg/mit gehobenen füßen, und es war nichtmal ein problem!!!!1elf
* ich kann den arabischen laut 'h' laut eines syrers und einer perserin perfekt aussprechen :D und bin damit die erste 'ausländerin', die die beiden kennen, die das kann ^^
* wer nicht will, der hat schon - so sieht's aus. ist hoffentlich endlich bei mir angekommen :)
* ticket nach münchen soeben gebucht - überfall von malloy ist die devise :D

hier dann noch mehr von der grandiosen serie :).

13. September 2009

's is schee #4

nach zwei sonntagen abstinenz geht's jetzt weiter mit der schee-serie... ich hoffe, ich kann ein bißchen nachtragen - es gab ja manch' schöne dinge und gelegenheiten :D!

* auf einer konferenz [in groningen, jaja ^^] festgestellt, daß mein englisch ausreichend flüssig ist - und wenig deutschen akzent aufweist, im gegensatz zu dem von 'einigen anderen' ;)
* ein t-shirt von 69 auf 55 euro heruntergehandelt - extremshopping in groningen!
* oops, ich habe ja doch viele 'freundliche bekanntschaften' [mit dem begriff freunde bin ich immer etwas vorsichtig]! wer hätte das gedacht... an-ge-nehm!
* von zwei starken männern/kollegen vor zwei hunden 'errettet' - dabei waren die viecher doch hinter'm zaun ;)
* endlich urlaub ge[habt | macht] - DER wahnsinn. seit langem mal wieder meer *lechz
* erkenntnis: jeweiliger moment zählt - auskosten!
* den ersten arbeitstag hinterher überaus erfolgreich überstanden, trotz schocknachricht direkt nach dem einloggen - cheerio :D
* ein reitstall, der mir gefällt - ich glaube, ich falle um vor glück [<-- dramatisierung, aber es fühlt sich so verdammt toll an, das reiten wieder in greifbarer nähe zu sehen!]
* morgens vor der arbeit von 7.45 bis 8.45 generalproben abhalten rockt
* ich MAG sekt-O mit laugenzeugs <3
* cappuccino mit zimt-sirup ist lecker, da kann die kellnerin sagen, was sie will. so.

restliches freu-zeug findet man, in dem man rumklickt.

ps: die rhabarberbarbara - gefunden beim dia-blog. kennen wahrscheinlich schon alle, aber ich bis vor 3.5 minuten noch nicht ;).

11. September 2009

packpanik

da ich mich gerade mal wieder nicht in der lage sehe, vernünftig, d.h. einfach so, zu packen für das WE in oldenburg [mein opa wird 90! :D], werde ich auch nicht bloggen. äh. werde ich auch die sizilien-serie kurz unterbrechen. zwecks auslebens des freizeitstresses. ich hasse packen. dabei wirkt sich immer meine entscheidungsfindungs-störung gravierend auf mein selbstwertgefühl aus. ich hasse packen wirklich.

tag 3

tatsächlich ist der dritte tag auch schon der zweitletzte auf sizilien... ratzFatz geht die zeit, bald bin ich schon in mailand! weil der letzte post in dieser serie schon soo lang her ist [asche auf mein haupt ^^], gibt's  hier den anfang der reise nachzulesen :)! [zur besseren orientierung empfiehlt sich in jedem fall die vorstellung der charaktere...]

frei! :) tag drei ist völlig frei, frei von verpflichtungen und netten einladungen, ich kann machen, was ich will :D... was sich zunächst in gemäßigtem ausschlafen bis 9 uhr äußert. als ich runterkomme, ist das frühstück wieder mal schon bereitet - I. ist toll!!

ich hatte ihr gestern vorgeschlagen, mit N. zu der eisdiele zu fahren, die 'die beste auf ganz sizilien' ist, aber N. hatte heute 200 zucker! I. hat mich beruhigt und gemeint, daß das öfter so wäre [naja, macht's nicht besser] und daß sie das trotzdem gern heute machen würde, weil S2 dazu zu cool ist. [nachtrag: später habe ich sogar live mitbekommen, wie der sich zu fein ist, um den müll mit dem auto drei straßen weiter abzusetzen!! wirklich unglaublich, diese italienischen verzogenen  ***!] ich ließ mich also überreden. schließlich ist N. ~70, hat diabetes und dazu parkinson; mein opa [90] trinkt auch abends manchmal vor dem zu bett gehen zwei kurze, aber soll'n se doch alle. ich kann das in 'dem alter' verstehen und heiße es sogar eher gut.

tag 3: frei, N. zum eis, mit I. lange gespräche
tag 4: essen bei den freunden
tag 5: abreise und flug nach mailand alone, bavette at home
tag 6: video-chat, mailand, neapolitanische pizzeria, gespräche..
tag 7: abreise nach 3h schlaf

ps: mir ist gerade aufgefallen: ich hatte damals hier gar nicht geschrieben, daß ich einen artikel im kackblog quasi für mich allein hatte :D!

tag 2

Ich kann mich nicht entscheiden, woran ich sterben werde - den mückenstichen, die im durchschnitt 5cm erreichen und deren größte 12cm durchmesser haben und 0.5cm erhöht sind, heiß und hart, oder an meinem selbstverschuldeten sonnenbrand. ich ärgere mich dermaßen über mich selbst, ich könnte spucken!!

morgens hab ich mich überall ordentlich mit sonnencreme eingecremt, aber den  oberen rücken inklusive schultern nicht erreicht; der plan war, das I. vor dem losfahren erledigen zu lassen. aber senil, wie ich anscheinend wirklich langsam werde, bin ich 'einfach so' losgefahren und habe überhaupt nicht mehr dran gedacht. §"$%&%"%$!! fazit: rücken total, rest marginal verbrannt. immerhin bin ich von 12 bis 17 uhr am meer gewesen und es war toll :D.


tja, aber wie bin ich überhaupt dahin gekommen? todesmutig mit dem auto von I. und N. .. erst rückwärts die auffahrt mit 40% steigung runter, rechts und links nur ca. 20cm platz, man beachte den abhang richtung links - die auffahrt endet gaanz unten, im rechten oberen viertel des bildes, ja, genau da, das kleine helle quadrat ist 'die straße'... links sieht man noch den hintern von I.s und N.s auto:


... dann über kleine sträßchen an den strand. man glaubt es ja wirklich nicht, aber hier sind die straßen oft bzw. meistens derart schmal, daß es in D auf jeden fall einbahnstraßen wären, und es passen nur so eben zwei kleine autos; rechts, links sowie in der mitte sind 20-30cm platz. falls nicht, muß halt einer zurück. und zwar nicht nur auf ausgewählten straßen und/oder bergpässen, sondern abseits der hauptstraßen 'immer'.

ich habe während der fahrt derart geschwitzt, daß mir der schweiß vom kinn getropft ist - ich glaube, das hatte ich noch nie... tränen ja, aber schweiß... neeNee.

abends wurde ich dann von P. und S. [den ich übrigens wirklich selten wenig ab kann!!] zum pizzaessen mit freunden von ihnen entführt. das war schon nett, aber ich hätte auch absolut niente dagegen gehabt, einfach mit I. zu quatschen oder zu lesen oder zu häkeln [eigentlich wollte ich nämlich dort endlich mal meine handy-tasche fertig machen] oder zu dösen... leider ließ sich das nicht durchsetzen. höhepunkt des abends war übrigens, als wir uns von den freunden verabschiedeten und ich sagte, daß ich in drei tagen schon wieder fliegen würde. sinngemäße wiedergabe [war ja auf italienisch]:
die freunde: 'warum denn so bald schon?'
darauf S.: 'naja, sie muß eben zu mami und papi zurück...' biggrin
WAS SAGT MAN DAZU?
leider nichts ^^, wenn man des italienischen nicht oder nur unzureichend mächtig ist und die alle inglese-legastheniker sind... manmanman, ist mir die galle gestiegen. dieser blöde, aufgeblasene macho, der nur nicht mehr bei seiner mama wohnt, weil sie schon gestorben ist und er bereits verheiratet..!

die verständigung war insgesamt recht schwierig, I. spricht natürlich deutsch, N. durch seine krankheit eingeschränkt auch noch ein paar brocken, mit P. kann man gebrochen und mit händen und füßen einigermaßen parlieren und S. weigert sich seit jahren konsequent und erfolgreich, 'uns' deutschen entgegenzukommen... selbst die freunde waren da versierter und versuchten zumindest immer mal wieder, mich mit einzubeziehen. [zugegebenermaßen habe ich etwas gebraucht, um - achtung, lautschrift :) - 'fahste 'fuhde zu verstehen :D. 'fejße'bucke raffte ich schneller :P]

alles in allem war ich langsam etwas gestreßt...

ps: mein rechner hat heute auf der arbeit komische sachen in der konsole zu mir gesagt... hier:
===
Rebekka /dokumente $ Very strange! got a DCOPReply opcode, but we were not waiting for a reply!
===
... außerdem scheint 'er' mehrere zu sein!! O_o

10. September 2009

tag 1

... und weiter gehts mit italienSizilienPalermoCariniMontelepre... andiamo! :)

* kaffee aus schaum und espresso, direkt nach dem aufstehen... hmmmmmmmm!
* selbstgemachte feigenmarmelade zum frühstück
* diese aussicht auf carini [das blaue ist übrigens zuerst mal meer, erst dann kommt der himmel :P]:


* frisches basilikum aus dem garten unter die nase gehalten bekommen und wissen: es kommt auf die pasta :D
* von I. eistee mit eiswürfeln nach draußen an den tisch gebracht bekommen, dann noch eine serviette mit in olivenöl frittierten me-lan-zane-scheiben - bombastisch!


* mittagessen also: bavette mit selbstgemachter tomatensoße, echtem und frisch geriebenem parmesan, erwähntem basilikum aus dem garten, melanzane[=auberginen]scheiben... besser als so vieles, was ich hier in D auf den tisch stelle/bekomme!
* im auto von P. verzweifeltes memorieren des weges zum strand von capaci - ich habe nur eine chance, morgen fahre ich allein dort hin!
* meer mit sandstrand
* mückenstiche; ca. 20 bis jetzt. im schnitt ca. 3cm durchmesser, einer kommt auf stolze 9.73486!!!!1elf leider scheine ich dieses jahr allergisch dagegen zu sein, das jucken bringt mich wirklich um
* abends in 3 minuten von P. granita gezaubert bekommen - himmlisch! und nur mit zucker, zwei zitronen, eiswürfeln und dieser maschine :D [^^ kostet ja auch nur ~900 euro...]
nachtrag: jetzt auch einen schmerzenden stich unterm fuß - es reicht. --> söckchen und lange hose :-/

ps: ich habe gerade einen mitarbeiter der autowerkstatt meines vertrauens überraschenderweise in einem von mir gelesenen blog gefunden - und sein mySpace-profil daraufhin besucht. muß sagen: ich bin eher kein fan solcher musik, sorry. was mache ich denn, wenn ich nächstes mal dort mein auto zum TÜV bringe??! ich habe dieses video gesehen...
--- mich beherrschen, vermutlich.

9. September 2009

tag 0

die urlaubsserie beginnt - ich hoffe, ihr könnt euch ein wenig einfühlen :D!

kaum jemand kann sich die unglaubliche aufregung vorstellen, die mich am flughafen in S gepackt hat - es war aber eher unbändige vorfreude, alle eindrücke waren stärker als normal, alles bunter, lauter, mehr. mitreißend! :D abgesehen davon hab ich mal wieder festgestellt, daß ich einerseits gern alleine dinge unternehme [man fühlt sich so verantwortlich und frei in allen entscheidungen], andererseits aber auch oft neidisch auf die 4er-grüppchen von paaren oder freunden bin - so etwas hatte ich nie. dafür war ich als erste im flugzeug  - hatte ich auch noch nie ;).

der flug selbst war vom angenehmen in-den-sitz-gepreßt-werden bis zur eher unsanften landung mit abrupter bremsung [huch, landebahn schon zu ende?!] ziemlich witzig: die leute wurden zu kindern, die sich um die kostenlosen zeitschriften beinahe prügelten, sich nach betreten des flugzeuges eben nicht hinsetzten, sondern erst ewig ihr handgepäck verstauten, trotz anschnallpflicht-leuchtzeichen unbedingt zur toilette mußten oder bei der landung vor erlaubnis als erste ihr handgepäck aus den fächern ziehen wollten...

als ich endlich in palermo am kofferrollband stand, bin ich fast geplatzt vor freude... und es dauerte eeeeewig, bis die koffer endlich anrollten. und dann wollte mir auch noch so'ne oma meinen trolley klauen!! mit dem koffer rausrollen, nein, -rennen und P. und S. zu sehen, die mich abholten, war eins. endlich wieder auf sizilien!!

raus aus dem flughafen, rein in die hitze. bereits vom flugzeug ins terminal bin ich fast eingegangen, so schwül/heiß war es, die luftfeuchtigkeit bringt mich um hier... angekommen, halbe std. zeit, mit P. und tochter C. plus freundin trieb ich schon glücklich mit vom salz brennenden augen im wasser ;).

zack, nächste station: pizzeria, 2 familienpizzen, I., ihr mann N., P. und S. plus kinder C. und S2 zufrieden mampfend, der fernseher mit ätzender spieleshow läuft - typico italiano! :D danach huschHusch duschen, anziehen, ab aufs mittelalterfest!

carini ist ein kleiner ort, wie schon geschrieben, ALLES, was ein bein hat, war dort. omas, opas, mütter, söhne, väter, töchter, kleinkinder [ja, die auch bis 24 uhr und länger!], gebrechliche, coole; das ganze dorf versammelte sich am hauptplatz. es gab stelzenläufer mit masken, tänze und schauspiel und die geschichte der enthaupteten baronessa zu erzählen. alles eher so, daß es 'uns' deutsche in den 80ern begeistert hätte; zumindest ich werde von so'nem firlefanz nicht übermäßig unterhalten. geradezu berauschen kann ich mich jedoch an der begeisterung der einwohner, an dem volksauflauf, den herausgeputzten ragazze...

im laufe des festes habe ich auch mit P. und S. die burg von carini besichtigt, was ich noch nie gemacht habe - obwohl ich schon mindestens 10x hier war! sehr beeindruckend :D. leider hatte ich die kamera nicht dabei :(. manchmal fühle ich mich ja doch äußerst alt und geradezu debil...

fazit: tag 0 haute mich um.

ps: coca cola und pepsi - seit 1886 gibt's die cola-brause und unter dem link gibt's ne menge infos und einen lustigen vergleichenden werbespot aus den 80ern :D!

7. September 2009

back in D

wie einige schon bemerkt haben, bin ich wieder da :). war ein komischer urlaub, warum, werdet ihr noch sehen. ich habe nämlich während der zeit sozusagen 'trocken geblogggt', so daß ich jetzt so tun kann, als ob ich noch weg wäre und ihr ab jetzt [hoffentlich] jeden tag einen urlaubs-post bekommt. 's ok? :D

heute gibt's nur die pilotfolge.

INTRODUZIONE: PROTAGONISTE

* I. ist die cousine meiner mutter, fast 70 jahre alt, hat in den 60ern einen sizilianischen gastarbeiter in der schweiz geheiratet und ist mit ihm nach sizilien/palermo gegangen/ausgewandert.
* N. ist besagter sizilianischer ex-gastarbeiter, ebf. fast 70 und leidet unter parkinson.
die beiden wohnen in einem kleinen steinhaus auf dem berg montelepre bei carini [~30.000 einwohner]. sie haben einen riesigen 'garten' mit olivenbäumen, zitronenbäumen, allen arten von kakteen, palmen und stauden, pflaumenbäumen, feigenbäumen und dingen, die ich vergessen habe.

sie haben zwei kinder, der sohn ist hier nicht weiter relevant, da er in der schweiz lebt.
* P. ist die tochter von I. und N., 42 jahre alt und bildhübsch, sieht aus wie 30, ist intelligent und praktisch veranlagt.
* S. ist ihr mann, 45 und ein typischer italiener; so [v]erträgt er es z.b. nicht, daß P. mehr verdient als er und hat [auch aus ähnlichen macho-gründen - 'sie muß nicht arbeiten'] mit seiner mutter [!!] zusammen [!!] verhindert, daß sie medizin studiert. ^^
die beiden wohnen etwa 500m entfernt von I. und N., ihre kinder S2 [m, 20] und C. [f, 13] sind *** und *** [zensiert] gören, die kein taschengeld erhalten, sondern immer fragen müssen - aber leider meist auch bekommen.

jetzt seid ihr erstmal mit den nötigen fakten versorgt, morgen startet tag 1 :) - hoffentlich frischFrommFröhlichFrei.

ps: heute war ein beschissener tag: meine rechte hand tut weh, weil ich sie in alles mögliche reingeballert habe, meine linke, weil ich mir in den daumen geschnitten habe, der rechte fuß, weil ich in dornen getreten bin und der linke, weil ich mir gestern den >20kg-trolley über den großen zeh gezogen habe, inklusive schramme und schwellung. danke auch.

pps: mein reader sagt nicht mal mehr die genaue anzahl der nicht gelesenen posts, sondern nur noch 1K+... noch fragen ;)?

23. August 2009

's is schee #3

zur meiner aufmunterung [und der von euch :)] der dritte teil der neuen 'schätze, was du hast, auch die kleinen dinge'-serie - have fun!

* am montag beschlossen, früh [= halb 6] feierabend machen zu dürfen, fix nach hause gepest, sportklamotten an, wieder ins auto, ab zum unisport. auf'm weg dann dieses famose lied gehört. fenster runter, arm raus - meine güte, hatte ich ein breites grinsen drauf! :D
* unter zeitdruck und ohne bargeld beim lokalen subway von der bediensteten ein halbes sub 'geliehen' bekommen: 'Sie können das geld auch morgen vorbei bringen, ich streck's Ihnen so lange vor.' :D [ich dachte, ich könnte dort mit karte bezahlen, war aber nicht.] umwerfend!
* ich habe nachträglich noch einen kuchen zum geburtstag bekommen: erdnuß-schoko. hmmmm - läcka! danke, j! <3 [da ein ganzes glas erdnußbutter enthalten ist, ist der kuchen... äh... gehaltvoll ;).]
* wäsche um ~20.00 rausstellen, sie um ~24.00 fast trocken wieder reinholen und nach den 35 oder mehr grad am nächsten morgen von regen geweckt werden - ANGENEHM!
* beim sport erste erfolge, z.b. beim dehnen der oberschenkel: der linke gleicht sich dem rechten an!! :D
* ich habe 28 abonnenten per google reader; ok, einer davon bin ich selbst; aber - wahnsinn :D!
* am samstag kleine, herzallerliebste mini-pudding-sturzformen gekauft! in bunt!!1 :D
[* für heute abend habe ich noch einen - wie ich finde - supercoolen post vorbereitet ;)]

immer wieder schön, wie viel man da zusammenbekommt! nachahmer sind übrigens herzlich eingeladen - aber nur, wenn sie sich hier kurz in den kommentaren melden, so daß ich mitlesen kann :).

ps: wenn ich mich recke und dabei gähne und die arme in die höh' strecke, wird dabei anscheinend irgendein blutfluß/nerv [?] deaktiviert = abgeklemmt: ich höre dann für die 3-7 sekunden überhaupt nichts, schon seit ich denken kann. KENNT DAS JEMAND? ist das besorgniserregend? o_O

zu den restlichen schee-posts geht's hier.

16. August 2009

's is schee #2

der zweite teil der ersten sonntags-serie auf meinem blog - heitere rückschau auf die im rückblick oft fälschlicherweise so dröge wirkende woche. :)

* 2x aerobic bei der d. vom uni-sport :D - vielleicht macht fit-werden doch spaß... ?
* meine oma [89] beim telefonieren mit mir: 'du bist ja noch joongh!' ... ich: 'oh-ma[!], ich bin fast dreißig!' sie fängt an, schallend zu lachen und bringt dann mehrmals unter prusten heraus: 'was für ein alter, was für ein alter... ' --- herrlich! :D
* geschenke, geschenke! *hüpf --> auspacken ist großartig!
* ich habe meinen ersten eigenen nudelsalat gemacht :)
* schon wieder ein spieleabend - na, wenn das mal nicht zur gewohnheit wird ;)
* immer noch kontakt mit einer online-pool-bekanntschaft zu haben - obwohl wir uns vor ~3jahren zum ersten mal 'begegnet' sind, beide seit ewigkeiten nicht mehr spielen und >600km auseinander wohnen. naja, wir haben am gleichen tag geburtstag, er ist exakt fünf jahre älter als ich - vielleicht schweißt das zusammen?
* i was @europa-park - achterbahn ahoi!

ps: serien-posts bekommen das allgemeine tag _serie PLUS [und das ist das gute, was mir gerade noch so eingefallen ist :D] ein spezifisches serien-tag - dieser hier eben _schee#. klick auf das label liefert die ganze serie. nix mit manuell eingefügten verweisen mehr, sondern einfach einen klick aufs tag setzen. ist das ineffektiv, was leser[freundlichkeit] angeht?

8. August 2009

's is schee #1

versuch einer sonntagsserie, inspiriert von theobromina, die's allerdings gerade täglich erneuert. hier mein wochenrückblick in positiv, ein versuch des sammelns und festhaltens der schönen dinge. vielleicht hilfts ja :).

* über den reitstallbesuch herausgefunden, daß 'pferde' mir noch etwas bedeuten
* karaokeabend mit freunden aus drei [!] freundeskreisen :)
* proben für den auftritt an der uni
* ankunft des t-shirts 'i'm not wasting time. i'm a structured procrastinator.' - und, ja: in salmon. ^^
* das wissen, daß c für mich da ist, ploppte ab und zu ohne vorankündigung als rosarote wolke in meinem kopf auf <3
* sms-tippen macht spaß, wenn man den knüppel nicht andauernd zwischen die beine geworfen bekommt ;)!
* scrubs 4 ist da :D [jaja, ich bin eine konsumsüchtige henne ^^]!
* zweimal allein zum mittagessen in die uni hochspaziert [und mich dort mit c getroffen] - im sonnenschein, in ruhe... *hach, schee....
* ich habe dem russischen praktikanten in alter [italienischer :)] tradition im deutschen auf die sprünge geholfen; scheint ne neue routine von mir zu werden :).

alles andere schöne gibt's hier.

ps: via larousse ein sehr geiles lied&video von MJ gefunden [keep it in the closet], mit ihm, naomi campbell und sex in den hauptrollen. MJ und NC - wer ist schärfer? :O ... ;)

6. August 2009

pferdefoto

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

zu sehen ist die ca. 16jährige rebekka mit pagenschnitt und reitkappe, auf alf sitzend, der wiederum mächtig spaß beim plantschen hat ;). umgebung: der beste reitstall der welt, im schönen ammerland gelegen.



ps: hier noch ein netter tierfilm, den ich beim bestatter tom gefunden habe :).

4. August 2009

flashback - pferdchen gucken

als ich neun wurde, war es soweit: endlich durfte ich reitunterricht nehmen!! :D von da an bin ich jede woche mindestens einmal, die letzten jahre auch dreimal zu den pferdchen gedackelt und habe zumindest die wochenenden im stall verbracht. [morgen gibts dazu nochn foto :)] als es ans ende der schulzeit kam, war dann schluß; warum, ist mir gar nicht mehr so klar. 's war sicher zeitmangel und auch die tatsache, daß meine 'stallfreundinnen' aus meiner umgebung wegzogen und vielleicht auch ein klein wenig meine eigene 'null bock'-stimmung.

aber so langsam fing's jüngst wieder an, im mors [wiki] und in den fingern zu kribbeln! ich dachte an reitvereine, sattelkammern und umsitzen. auch fiel mir die volte, der kreuzgalopp und das untertreten wieder ein. abgesehen von den gedanklichen spekulationen fing ich dann sogar an, in der umgebung [= unter 1h entfernung] nach reitvereinen/-höfen/-ställen zu suchen.

bis auf viele isländer[zucht]höfe fand ich leider nix richtiges... :(. aber dann!! .. fand ich heraus, daß eine kollegin von mir [aus ner anderen abteilung] in einem 20km entfernten stall reitet - und mit der war ich gestern dort. erstmal natürlich nur zum gucken! :)

meine güte, war das umwerfend! der geruch... und die fluchtperspektive der stallgasse[n]! die 12jährigen reitermädchen.. [naja, auf die hätte ich auch noch verzichtet ^^] und erst die rösser!!1elf freundlich aus den nüstern blubbernd, mich keck unter den stirnlocken hervorlugend begrüßend, flashten sie mich ohne umweg in die 90er. ich war plötzlich wieder 14 ;).

typischerweise war ich aufgeregt, obwohl ich weder reiten wollte oder sollte und ich auch nichts können mußte ^^. während ich dann der kollegin bei ihrer reitstunde zuguckte, purzelten auch längst vergessen geglaubte fakten durch mein hirn - wie z.b., daß die linke hand vorfahrt hat, man beim nachgurten den fuß nach vorn über die pausche legt und der nasenriemen noch platz für zwei finger bieten sollte. *seufz

es wird nicht unbedingt dieser reitstall, aber ich habe mit der kollegin, die dort auch nicht ganz zufrieden ist, ausgemacht, daß wir uns noch zwei weitere ställe anschauen werden. sie reitet auf jeden fall weiter, ich bin zumindest nochmal aufmerksamer, was das thema angeht und denke, daß es vielleicht erneut was werden könnte mit den gäulen und mir. :D

ps: ich hatte in den letzten tagen meinen ersten klick aus rußland :) ... und wer liest mich in boblingen? bitte melden! :)

pps: wieder ein neues wort bzw. diesmal ein neuer ausdruck für HDR-bilder: kitsch 2.0. sehr cool, wie ich finde - sowohl die bezeichnung als auch das video!

30. Juli 2009

damals, als ich noch jung war...

eine aktion von sascha, auf die ich durch konna aufmerksam wurde:

posten eines kinderfotos von sich selbst. tja, und da ich auch heute noch so wahnsinnig gern lese [unter anderem mittlerweile vieleVieleViele blogs ;)] lag nichts näher, als den beweis zu erbringen: selbst das kleinste rebhuhn war schon hochkonzentriert dabei, allerdings zu jeder zeit unglaublich lässig mit dem eingehakten fuß im kinderwagenverdeck :D!

ich kann nicht anders - jedesmal, wenn ich das angucke, denke ich: wie cool! :D

ps: falls jemand mal klugscheißen möchte, so merke er sich die hier verlinkte url... und auch diese seite ist nicht zu verachten, gefällt mir sogar noch besser!

21. Juli 2009

drei dinge:

1_
Man muß die Menschen so belehren, als ob man sie nicht belehrte, und unbekannte Dinge so vorbringen, als ob es sich um vergessene handelte.
Alexander Pope (1688-1744), engl. Schriftsteller u. Satiriker

das war meine aufgabe ;), als ich die orchester-mitglieder heute in der vollversammlung versucht habe zu beschwatzen: übt mehr!! natürlich viiiel subtiler...

2_ querty-warriors, ein spiel, das mir vielleicht ne sehnenscheidenentzündung bescheren wird. wie gut, daß ich das 10-finger-blindschreiben beherrsche ^^ ;).

3_ im september verdiene ich mal wieder geld mit dem geigespielen. kleckert zwar ziemlich, ist aber trotzdem ein gutes gefühl :D.

19. Juli 2009

schwank #4 - führerschein

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

wenn man 18 wird, bekommt man seinen führerschein. oder auch nicht.

um geld zu sparen ging ich in die billigste fahrschule in der näheren umgebung. gute idee, dachte ich. leider war alles etwas schmalspurig: bei den stunden dort gab es keinen 'unterricht', sondern man hat von anfang an die blöden prüfungszettel ausgefüllt und somit stumpf gepaukt. auswendig lernen kann ich, bis dahin war also alles zwar langweilig, aber ok.

weniger ok war, daß ich dann mit nem halben fehler mehr, als man 'durfte', durch die theoretische gefallen bin. dafür kann die fahrschule nix, schon klar, aber trotzdem war ich sauer. auch klar, oder? gut, alles läßt sich nachholen und beim zweiten mal war dann alles paletti.

dann kam die praktische prüfung.

ich war sowas von souverän, das gibt es schon gar nicht mehr. stadtfahrt, dann autobahn, wohngebiet, 'oh, wir haben uns verfahren - bitte wenden Sie bei der nächsten gelegenheit.' <-- kein problem, ruck-zuck gewendet, danach rückwärts wie im traum mit zwei beispielhaften zügen locker-lässig eingeparkt... einfach saucool ^^. ernsthaft, ich bin so gut gefahren wie noch nie. im anschluß sagte der prüfer vom rücksitz denn auch erwartungsgemäß: 'na, das war ja sehr ordentlich. wir fahren dann jetzt mal zum TÜV zurück.'

gesagt, getan. ungefähr 6 minuten vom TÜV-gelände entfernt mußte ich durch eine enge wohnstraße, in der viele autos an der rechten seite geparkt hatten. von vorn kam mir ein auto [noch seehr weit weg] entgegen. rebekka dachte sich: 'hm, das wäre wahrscheinlich noch locker zu machen, aber du hast ja prüfung... laß den mal lieber vor.' <-- kluges mädchen, was? ;) also hinter den parkenden autos gewartet. nun, nachdem das andere auto dann nach gefühlten stunden vorbei war ^^, war ich derart froh, wieder weiterfahren zu können, daß ich 100% aktion aufs gaspedal und 0% aktion ins lenken gepackt haPIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIEEEEP!!!!!1elf [...] wie gut, daß fahrlehrer im fußraum auch ne bremse haben, sonst wäre ich dem parkenden auto vor mir komplett in den kofferraum gefahren. glückwunsch. zur nicht-bestandenen praktischen prüfung. danach war ich derart 'auf', daß ich in ner rechtskurve auch noch lässig mit der felge am bordstein entlang geschrammt bin.

eigentlich müßte hier der eintrag abrupt enden, aber es gab ja auch noch die nachprüfung, die ich mit einem mir bis just zu dem entsprechenden tag unbekannten auto bestreiten mußte.

leider war dessen windschutzscheibe etwas [nunja, sehr!] dreckig, aber da ich den wischwasserhebel nicht fand, versuchte ich einmal halbherzig, durch die einfache betätigung der wischer klarere verhältnisse zu schaffen - nichts. es war jetzt eher noch schlimmer. dementsprechend aufgeschmissen war ich also, als erwartungsgemäß der prüfer belustigt sagte: 'so, jetzt habense ja mal versucht, das sauber zu kriegen; fahrense mal rechts ran und machense das richtig.' *seufz. einige hilflose blicke meinerseits hinter das lenkrad und viele gefuchtelte die-hand-an-den-körper-ziehende-und-gleichzeitig-für-den-prüfer-hinten-unsichtbare bewegungen meines fahrlehrers später kam ich auch endlich auf 'ziehen am wischerhebel'. erfolg! :D

auch insgesamt, ich hatte nach dem ganzen tam-tam meinen lappen. im rausch der gefühle bat ich meine mutter darum, daß ich mich und sie höchstselbst mit dem auto zurück zu meiner schule fahren dürfe. ich durfte. und habe den benziner [fahrschule war diesel, jaja...] auf den ~1.5km ungefähr 5x absaufen lassen, davon 2x auf dem größten kreisel von ganz oldenburg, dem pferdemarkt-kreisel [wiki].

aber jetzt fahre ich ganz super, wirklich ;)!

ps: 'Nüchtern zu schüchtern, besoffen zu offen.' [m4ki.de] passender kann man nicht ausdrücken, wie's manchen leuten zu gehen scheint...

pps: nachdem ich mich gar nicht mehr einkriege über die tollen rezepte, die im kuriositätenladen gebloggt werden, geschieht hiermit eine verlinkung zur freude meiner geneigten leserschaft.

25. Juni 2009

i don't like mondays


aufklärung über ein von mir immer gern gehörtes stück:
1979 - i don't like mondays - the boomtown rats [originalvideo, youtube.com]

entstanden, weil bob geldof von diesem satz erfuhr:
„I don’t like Mondays. This livens up the day.“

ausgesprochen von einer schülerin im polizeiverhör, die am 29. januar 1979 amok lief, zwei menschen erschoß und neun verletzte. --> selbst, wenn man texte meint zu verstehen, hat man noch lange nicht die seele eines songs begriffen. ich glaube, ich habe die auflösung im radio gehört - seitdem ist dieses lied anders für mich.

das tori amos cover [youtube.com] auf 'strange little girls' [ziemlich gute cover-CD von ihr] kenne ich schon lange und finde es wirklich gelungen.

quelle: wikipedia

22. Juni 2009

schwank #3 - übergabe

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

die wohnungsübergabe... mein ex-vermieter hatte sich als recht großzügig erwiesen, was den letzten mietzeitpunkt sowie die [meist direkt] darauf folgende übergabe anging... 'das ist alles kein problem, frau rebekka, wenn Sie einen monat danach raus sind, geht das in ordnung.' ok, ich mich gefreut und prokrastiniert relaxt.

dann war es aber doch nur noch zwei tage hin bis daß die wohnung leer [und geputzt ^^] sein sollte - bis dahin hatte c schon eine ganze menge verpackt und weggebracht, aber die wohnung wurde und wurde nicht leer... wer kennt das nicht ;).

am letzten tag war noch ein bißchen kleinkram rauszubringen und zu putzen. farbe auf die wände habe ich mir gespart, die paar schleif-stellen von z.b. der lehne des schreibtischstuhls habe ich mit einem tuch und etwas wasser ein-/abgerieben. geht meist :). eigentlich sollte auch noch das [man stelle sich vor:] gewachste und nicht versiegelte echtholz-parkett vorsichtig gewischt und gewachst werden... war dann nicht mehr drin, das wachsen. [war auch die komplette wohnzeit von 1.5 jahren nicht drin gewesen ^^.]

auf einmal klingelt das telefon: 'ach, ich bin so gut durchgekommen auf der autobahn, ich bin in 10-15 minuten da.. .' ach du liebe sch*iße!! c war gerade noch mal los [wir hatten ja noch zeit], um einen besen oder was-weiß-ich zu holen, ich stand inmitten des putz-chaos'... manmanmanmanman. ich also c entwarnung gegeben ['brauchst dich jetzt auch nicht mehr zu beeilen :-('] und alles in zwei große kisten geschmissen: putzlappen, handfeger, diverse schwämme, putzmittel, spüli, ... gefegt wurde also auch nicht mehr ordentlich - keine zeitKeine zeit!

so, alles ist draußen vor der tür. noch einmal prüfend durch die wohnung gegangen, alles ist ok. *puhh. *schweißtropf... NEIN. was - ist - das. oh---nein. ich habe mit der spüli-flasche hänsel und gretel gespielt. ich dachte, sie wäre geschlossen und habe sie in der hektik 'irgendwie' gegriffen, leider war 'irgendwie' gleichbedeutend mit 'so dumm wie nur irgend möglich'. :(( ganz kurz mußte ich trocken-hysterisch lachen, aber wirklich nur ganz kurz... dann habe ich mit nem tuch vorsichtig die weiße tupfen-reihe versucht zu entfernen. ging so 'geht so' weg. egal, es klingelte.

ex-vermieter: 'oh wie schön, Sie sind ja wirklich fertig mit allem!' [hat da irgendwer dran gezweifelt?! ;)] und 'es ist ja auch alles so sauber, jaja, selbstverständlich ist das heutzutage auch nicht mehr!' und 'das freut mich natürlich sehr, daß Sie alles so ordentlich hinterlassen hier... ' <-- er kniet sich hin und streicht übers parkett [rebekka denkt: oh nein!!, nicht anfassen; nicht merken, daß es nicht gewachst ist!!]...

es war alles dermaßen skurril, daß ich mich sehr zusammennehmen mußte, nicht laut zu lachen, als c wieder da war und dazukam. insgesamt ging aber alles glatt, 20 minuten später kamen bereits potentielle käufer der wohnung [mein ex-vermieter brauchte geld], und alle fanden alles toll.

friede, freude, eierkuchen. noch heute muß ich lachen, wenn ich daran denke :D.

ps: habe einen neuen blog entdeckt - nämlich den von Mrs. Mop. sie war [naja, ist] sozialwissenschaftlerin, arbeitet jetzt aber als putzfrau. deswegen auch mop. :) ihr blog ist noch sehr jung, man kann also 'alles' mitbekommen :D. willkommen in der blogosphäre, Sie!

16. Juni 2009

schwank #2 - domestos

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

rebekka mit ca. 17 auf ner party. alle feiern, alle trinken, auch ich habe mächtig spaß. irgendwann muß ich auf die toilette - hin, pinkeln, und .. shit. kein klopapier. ich hasse es. aber oh: auf dieser party gibt es sogar feuchttücher! gedacht, getan: einfach damit abgeputzt - geht ja auch. hose beherzt wieder rauf, schnellSchnell zurück zur party ^^, ab in den waschraum. aber ... ÖRKS!!! ES BRENNT! ES BRENNT WIE FEUER !! [wo? na, zwischen meinen beinen natürlich! :->] was-zur-hölle-kann-das-sein?!! der check der tücher auf der waschbeckenablage brachte klarheit: domestos feuchte putztücher. meine güte, habe ich mich den ganzen abend danach sauber gefühlt .. ^^.

ps: je kürzer der schwank, desto besch*ssener der tag. oder so ähnlich.

25. April 2009

schwank #1 - jungs

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

seit ungefähr der 5. klasse-zeit habe ich eine brille (siehe rechts ;)). heute mag ich das, es gab auch mal kontaktlinsen, das ist aber passé (trockene augen, kapiesche?). mittlerweile habe ich rechts ca. -6.5, links etwa -1.75 dioptrien (plusminus verkrümmung und schlimmeres). ohne brille geht also nix. deswegen habe ich auch endlich eine zweite mit der aktuellen stärke im auto liegen.

vor ca. 10 jahren war jedoch alles anders:
ich wollte mich mit zwei freundinnen (wir waren die drei elefanten - törööö) treffen - cool mit 15 aufm spielplatz der dortigen schule abhängen. unter anderem in erwartung der kerle, die das auch taten, aber etwas älter waren. weil gerade samstag war und meine augen WEIT weniger schlecht als heute, habe ich meine brille zu hause gelassen.

als ich den spielplatz schon einigermaßen überblicken konnte, sah ich, daß im holzhaus schon zwei saßen. die jacke war die hellblau/dunkelblaue adidas-jogginganzugjacke, die meine freundin (und andere, ich weiß, die jacken waren damals halt in) immer trug. also, was tut die versierte junge dame der 90er? sie steckt sich zwei finger in den mund und winkt und pfeift sich die seele aus dem leib, um den freundinnen zu zeigen, daß sie auch angekommen ist.

blöd, wenn das dann die angehimmelten jungs sind und man laut genug gepfiffen hat, so daß es sich auch nicht vermeiden ließ, wahrgenommen zu werden.

[habs aber ja überlebt - was einen nicht umbringt und so... :D]

16. April 2009

bei der arbeit

[Dieser Eintrag wurde bei der Eröffnung dieses Blogs in 2013 aus meinem alten Blog importiert.]

vor kurzem war vor dem institut, als ich gerade nach der arbeit auf meinen abholservice gewartet habe, ein blinder mit seinem hund unterwegs. oder vielmehr: der hund mit seinem blinden :). ich bewundere gleichermaßen die ernsthaftigkeit der vierbeiner und das vertrauen der zweibeiner - schließlich muß 'ich' als blinder glauben, daß, wenn der hund weitergeht, alles i.o. ist und ich z.b. sorglos über die straße kann... alle diese dinge eben.

ich sah also von weitem die beiden, der hund war ein hübscher golden retriever. die meisten hunde merken gleich (an meinem freundlichen gesichtsausdruck? der offenen körperhaltung? der aufmerksamkeit?), daß ich sie mag. auch dieser kam nach dem überqueren der straße lustig wedelnd auf mich zu - ich hab mich ein bißchen gefreut und ihm die hand hingestreckt, aber habe dem blinden noch ein 'achtung!' zugerufen, weil der ja nicht weiß, daß der hund gleich anhält, um sich vor mir stehend streicheln zu lassen.

als ich nun ganz zufrieden-entspannt dem hund das maul kraule und ihm die ohr-härchen zerwuschel, fällt mein blick mit hand noch im fell auf das geschirr 10cm davor, das ein blinden-hund zur besseren kommunikation zwischen hund und mensch trägt; darauf prangt in fetten schwarzen lettern auf orange-quietschigem warnhintergrund:

BITTE NICHT STREICHELN, ICH BIN BEI DER ARBEIT!